Mehr TeilnehmerInnen denn je im Augsburger Designkaufhaus 2021

Der Pop-up-Store in der Annastraße wird immer gefragter, insbesondere unter Menschen, die etwas anbieten wollen. Deshalb können wir uns über eine Erweiterung des Projekts und viele neue Produkte freuen.

Mehr TeilnehmerInnen denn je im Augsburger Designkaufhaus 2021

Wer kennt ihn nicht – den Laden, der gefühlt der immer wieder eine neue Überraschung bereithält: den Augsburger Pop-up Store „Zwischenzeit“ in der Annastraße Mal gibt es eine Ausstellung zu besichtigen, mal locken uns handgefertigte Geschenkartikel oder lässige Vintage-Mode. Immer in der Vorweihnachtszeit wandelt sich der Laden zum Designkaufhaus, in dem es die unterschiedlichsten Produkte zu entdecken gibt.

Kreative Ideen aus der Region

Genau das ist es, was das „Zwischenzeit“ so spannend macht und zu so einer großen Bereicherung der Augsburger Innenstadt: Es gibt immer wieder etwas Neues zu sehen. Gleichzeitig werden lokale Kleinstunternehmen gefördert, die durch die Ladenfläche die Chance bekommen, ihre Produkte der Kundschaft – oftmals erstmalig – persönlich vorzustellen. Weil all das so gut funktioniert, liegen der Stadt Augsburg für die kommenden Monate besonders viele Bewerbungen für das „Zwischenzeit“ vor.

Um möglichst viele von ihnen zu unterstützen, wurde der Projektrahmen nun erweitert: Im vierten Jahr des Augsburger Designkaufhauses könnt ihr von September bis Weihnachten insgesamt 19 Anbietende und ihre Produkte kennenlernen.

Ein Boost für junge GründerInnen

Darunter werdet ihr „alte Hasen“ aber auch viele neue Gesichter entdecken. Dr. Wolfgang Hübschle, Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg hofft, dass die Zusammenarbeit unter den TeilnehmerInnen wieder so gut läuft, wie gewohnt. In den vergangenen Jahren sind schon die ein oder andere Kooperationen sowie gemeinsame Projekte entstanden. Das Designkaufhaus trägt also erfolgreich dazu bei, dass sich junge GründerInnen vernetzen und weiterentwickeln können.

Und wir als KundInnen freuen uns über die originellen Produkte kreativer Köpfe, die wir oftmals direkt vor Ort kennenlernen können.

Von September bis Oktober werden die ersten acht TeilnehmerInnen das Designkaufhaus beleben. Dann ist ein Wechsel und weitere elf TeilnehmerInnen richten sich ein.

Wer nicht vorbeischaut, verpasst definitiv etwas.

Werft hier einen Blick auf die Produkte, die es vergangenes Jahr in der „Zwischenzeit“ gab.

Logo