So funktioniert der Corona-Antikörpertest für daheim

Im Schnelltestzentrum oder zuhause: Überall wird derzeit auf Corona getestet. Und das hat auch seinen Sinn. Wir haben uns einen Antikörpertest herausgepickt und ihn ausprobiert.

So funktioniert der Corona-Antikörpertest für daheim

Antikörpertest, Antigentests, Schnelltests, einmal mit Nasenabstrich, mit Blutprobe oder Rachenabstrich. Gar nicht so einfach da den Überblick zu behalten. Welcher Test für dich gerade Sinn ergibt, hängt davon ab, was du wissen möchtest.

Wenn du wissen willst, ob du aktuell mit Corona infiziert bist, empfiehlt sich ein Antigen-Schnelltest, entweder in den Testzentren Augsburgs oder über einen Selbsttest. Wir haben uns für einen Antikörpertest-Selbsttest entschieden, der nachweisen kann, ob wir schon einmal mit Corona infiziert waren. Antikörpertests können die Antikörper, die unser Immunsystem bei einer Infektion bildet, im Blut nachweisen.

Antikörpertest über eine Laboranalyse des Bluts

Wir haben den Antikörpertest des Augsburger Unternehmens „Sension“ getestet. Und so läuft er ab:

Zunächst müsst ihr euch einen Test nach Hause bestellen. Ihr bekommt dann einen Umschlag mit allem, was ihr braucht, inklusive einer detaillierten Schritt-für-Schrittanleitung. Zunächst füllt ihr eure Testkarte aus, auf die ihr dann eure Blutprobe gebt.

Mithilfe eines kleinen Plastikteils, das wie ein Eierpiekser funktioniert, stecht ihr in eure Fingerkuppe. Den ersten Blutstropfen wischt ihr am mitgelieferten Tuch ab. Nehmt dann die Filterkarte zur Hand und drückt auf mindestens zwei der sechs aufgezeichneten Kreise einen Blutstropfen. Anschließend muss die Karte zwei Stunden trocknen, bevor sie in eine Plastiktüte wandert und ins Labor geschickt wird. Nach etwa zwei Tagen bekommt ihr euer Ergebnis.

So wertet der Test aus

Der Test verwendet die ELISA-Methode, mit der bestimmte Moleküle in einer Flüssigkeit nachgewiesen werden können. In diesem Fall ist die Flüssigkeit das Blut und die bestimmten Moleküle die Antikörper. Der Sension Test erkennt langlebige „IgG-Antikörper“. Das bedeutet, er kann auch weit zurückliegende Corona-Infektionen noch nachweisen.

So bekommt ihr euer Antikörper-Testergebnis

Euer Ergebnis bekommt ihr per Mail. Im Befund könnt ihr sehen, wie hoch euer Antikörper-Wert im Blut ist und wie er interpretiert wurde. Aber Achtung: Der Test sagt nichts über euren aktuellen Gesundheitszustand aus. Antikörper können frühestens ab der zweiten Woche nach Symptombeginn nachgewiesen werden. Das heißt, ihr könnt euch gerade in einem frühen Infektionsstadium befinden und auch ansteckend sein.

Unser Ergebnis: Unsere Tests waren negativ. Wir können davon ausgehen, dass wir noch nicht mit dem Coronavirus infiziert waren.

Wir waren auch im Schnelltestzentrum Augsburg für euch und haben einen Antigen-Test gemacht:

Logo