Von einer Augsburgerin die floh und Columbia gründete

Die gebürtige Augsburgerin Gertrud Boyle – die Gründerin einer Weltmarke.

Von einer Augsburgerin die floh und Columbia gründete

Gert, wie sich Gertrud selbst abkürzte, wurde 95 Jahre alt. In ihrem Leben hat die gebürtige Augsburgerin viel Durchsetzungskraft und vor allem Stärke bewiesen. Eine wahre Augsburger Powerfrau eben.

Gertruds Leben in Augsburg

1924 wurde die kleine Gertrud Lamfromm im Bismarckviertel geboren, wo sie in gut bürgerlichen Verhältnissen zusammen mit ihren Schwestern Hildegard und Eva aufwuchs. Ihr Vater Paul Lamfromm war Besitzer einer der größten Wäschefabriken Süddeutschlands, Mutter Marie kümmerte sich um die drei Mädchen. Nach 1933 wurde das Leben für Gert und ihre Familie, wie für alle anderen Juden immer schwieriger. Nach der Machtergreifung der Nazis musste die Familie viel Ausgrenzung, Demütigung und Hass ertragen. Die Mädchen mussten ihre Hobbies einstellen und 1937 musste auch Vater Paul das Wohnhaus und die Firma unter Wert verkaufen.

Flucht in die USA

Nachdem es für die erst 13-jährige Gertrud und ihre Familie in Augsburg nicht mehr sicher war, entschloss sich Familie Lammfrom 1937 in die USA auszuwandern. Andere Verwandte hatten hier bereits Fuß gefasst. Gertruds Oma Hedwig blieb in Augsburg zurück und starb 1942 in einem Konzentrationslager.

Columbia Sportswear

In ihrer neuen Heimat Portland, wurde Gerts Vater Besitzer eines Hut-Großhandels in dem auch Gert und ihre Schwestern neben dem Studium mit halfen. 1948 heiratete die gebürtige Augsburgerin Gertrud ihren Studienfreund Neal Boyle. Gert und Neal übernahmen die Firma von Paul Lamfromm und krempelten sie grundlegend um. Der Fokus wurde auf Freizeit-Kleidung gerichtet, der Grundstein für die heutige Marke „Columbia“ war gelegt. Den ersten Erfolg verbuchte das Paar mit einer Fischerweste, die außergewöhnlich viele Taschen hatte. Nach dem frühen Tod von Neal im Alter von 47 Jahren übernahm Gert die Firma vollständig und mischte bis zu ihrem Tod mit. Heute ist Columbia eine Weltmarke - dank Gerts Durchsetzungsvermögen und Entschlossenheit.

Logo