Betreiber der Kantine zieht Bilanz zum Wegfall der Corona-Maßnahmen

Der Wegfall der Corona-Maßnahmen in Clubs dürfte für viele BetreiberInnen eine Erleichterung darstellen. Doch nun gibt es neue Hürden. Wir haben mit dem Betreiber der Kantine, Sebastian Karner, gesprochen.

Betreiber der Kantine zieht Bilanz zum Wegfall der Corona-Maßnahmen

Unter der Corona-Pandemie litt vor allem die Kunst- und Kulturbranche. Um die Neuinfektionen einzudämmen, mussten in ganz Deutschland die Clubs und Diskotheken geschlossen bleiben. Nachdem wir im Oktober 2021 die erste große Cluböffnung feierten, dürfen die Gäste seit dem 20. März in diesem Jahr nun wieder ganz ohne Corona-Auflagen rein.

Neue Regeln, neue Hürden

Die zweite große Cluböffnung war am 4. März. Nur zwei Wochen später, zum geplanten Freedom Day, wurden alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Um in den Club zu kommen, müssen die Gäste also nicht länger geimpft oder genesen sein (2G). Eine Maske muss auch nicht mehr mitgenommen werden. „Der Einlass ist nun einfacher, schneller und effizienter“, berichtet Sebastian Karner, Betreiber der Kantine am Kö und Vorstand der Club und Kulturkommission Augsburg e.V.

„Wir haben diverse Corona-Fälle im Team.“

„Der Wegfall der Corona-Maßnahmen ist eine Hürde weniger, um in den Club zu kommen“, erklärt Karner. „Das begrüßen wir ausdrücklich.“ Bereits in einem früheren Interview hatte er angemerkt, dass die langen Warteschlangen und das Chaos beim Einlass ausschließlich auf die aufwändige Kontrolle der Corona-Nachweise zurückzuführen seien. Daher hoffte Karner auf den Wegfall von 2G plus. Sorgen bereitet ihm nun der Personalmangel: Derzeit haben sie diverse Corona-Fälle im Kantine-Team, bisher „alle mit milderem Verlauf“.

„Die Ausfallzeiten der MitarbeiterInnen sind eine ständige Herausforderung für die Planung und Durchführung der Events“, sagt Karner. Neue Gesichter seien deswegen herzlich willkommen. „Auf unserer Website gibt es die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben. Auch schon für den bevorstehenden Kulturbiergarten am Kö im Sommer dieses Jahres.“

Nachfrage weiterhin hoch

Seit der vergangenen Cluböffnung ist in Augsburg jedes Wochenende viel los. Manche Clubs setzen deswegen nur noch auf den Online-Vorverkauf. Bei der Kantine ist ein Teil der Tickets online erhältlich und den Rest gibt es bei der Abendkasse. Die Gäste müssen aber stets mit viel Ansturm rechnen, weswegen die Tickets schnell ausverkauft sein können.

Logo