Punk goes Acoustic: So war der Abend mit City Kids Feel The Beat

Am Freitag ging ein großer Fan-Wunsch von uns in Erfüllung, als uns City Kids Feel The Beat aus Ulm mit einem Besuch beehrt haben.

Punk goes Acoustic: So war der Abend mit City Kids Feel The Beat

Unsere heimelige Bude am Milchberg hat ja schon die unterschiedlichsten musikalischen Gäste erleben dürfen und wurde sowohl von den leisen, als auch den lauten Tönen erfüllt. Normalerweise hätten City Kids Feel The Beat mit ihrem energiegeladenen Pop-Punk die Hütte abgerissen oder zumindest ordentlich zum Hüpfen und Wackeln gebracht. Für uns haben die Jungs aus Ulm aber eine Ausnahme gemacht und anlässlich ihres am 26.10. erscheinenden Debütalbums „Cheeky Heart“ ihre neuen Songs und alten Hits im Akustik-Gewand mitgebracht.

Doch bevor die vielen Anwesenden - über die wir uns sehr gefreut haben - in den Genuss dieser Darbietung kamen, gab es wie immer erstmal eine gemütliche Plauderrunde. Im Gespräch erzählten uns Thomas, Tim, Sven und Chris beispielsweise, warum sie das Genre Pop-Punk so mögen und es wieder aufleben lassen wollen. Denn seien wir mal ehrlich, die goldenen Jahre mit Vertretern wie Sum 41, Blink 182 & Co Anfang der 2000er liegen schon deutlich zurück. Aber da wir in der Redaktion auch mit dieser Musik aufgewachsen sind, können wir natürlich vollkommen nachvollziehen, dass sie einfach Spaß macht. Außerdem geben die City Kids mit ihrem eigenen Stil, den sie „Heavy Pop Punk“ nennen, dem Ganzen einen frischen und aktuellen Anstrich.

Dann gab es noch Überlegungen, mit welchen musikalischen Kollegen und Kolleginnen die Truppe gerne mal Songs aufnehmen würde, Gedankenspielereien zu möglichen Auftritten in einem neuen American Pie Film, Horror-Date-Szenarien und sogar eine Anekdote zu einem früheren Auftritt in Augsburg. Die Details möchten wir euch natürlich nicht spoilern und verweisen ganz frech auf das Video zum Abend, das ihr am Ende des Artikels finden könnt.

Das Konzert war dann auch so intim und einfach schön, dass auf die ursprünglich geplanten drei bis vier Songs vom neuen Album noch eine fette Zugabe in Form eines Best-Ofs der beiden vorhergehenden EPs folgte. So feierten und träumten wir gemeinsam in die Nacht hinein, bis auch das letzte Freibier getrunken war. Die Band hatte Spaß, die Gäste auch und wir sowieso. Danke City Kids Feel The Beat für diesen wirklich einzigartigen Abend und Schwarzbräu für die großzügige Unterstützung!

Wer nicht vor Ort sein konnte, kann hier im schon angekündigten Video die Show nachholen:

Logo