Die Mental Cleanse Challenge

Die Mental Cleanse Challenge soll dabei helfen, seinen Geist zu reinigen und dadurch seine Lebensqualität zu verbessern. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr hier.

Die Mental Cleanse Challenge

In einer Gesellschaft, in der es nur um Leistung und Arbeit geht, vergisst man schnell sich selbst. Mit der Mental Cleanse Challenge soll man seinem Körper und seinem Geist mal wieder mehr Achtsamkeit schenken und sich somit wieder ein bisschen mehr Lebensqualität schenken.

Mit positiven Gedanken die Lebensqualität steigern

Mit der Mental Cleanse Challenge soll man sich mental von all dem befreien, was einen belastet. Wenn du dich ständig müde, ausgelaugt und gestresst fühlst, solltest du unbedingt anfangen dich von all diesen Lasten zu befreien und das Leben wieder lebenswerter zu machen. Das geschieht am Besten, indem du auf dich selbst achtest. Nicht die Freunde, Kollegen oder irgendwelche Arbeiten sind erste Priorität, sondern du selbst! Einfach mal in dich hineinhorchen und auf dich selbst fokussieren. Suche nach Dingen, die dir guttun, deine mentale Gesundheit stärken und dich glücklich machen. Am Ende gehst du gestärkt und positiv aus der Challenge raus und bist bereit für neue Herausforderungen.

So funktioniert die Mental Cleanse Challenge

Der Zeitraum kann individuell festgelegt werden, wir empfehlen 28 Tage, so hat man komplett vier Wochen. Jeder Woche wird eine Kategorie zugeordnet zum Beispiel: Achtsamkeit, Ernährung, Self-Care oder digitale Reinigung. Nun setzt man sich für jeden Tag ein Ziel oder ein To-Do, das der jeweiligen Kategorie entspricht. Bei Self-Care zum Beispiel: Mach einen Spaziergang oder nimm ein Schaumbad.

Hier ein Beispiel für einen Challenge-Plan:

1. Woche: Self-Care

1. Tag: Setze dir zwei Ziele, die du mit der Challenge erreichen möchtest.

2. Tag: Entspanne dich mit einer Tasse Tee und einem spannenden Buch auf dem Sofa.

3. Tag: Mache einen Spaziergang.

4. Tag: Stehe eine halbe Stunde früher auf und mache etwas, wofür du sonst keine Zeit hast, meditieren zum Beispiel.

5. Tag: Mache eine Liste, wofür du dankbar bist im Leben.

6. Tag: Nimm ein langes Schaumbad.

7. Tag: Gönn dir einen Beauty-Tag zu Hause.

2. Woche: Ernährung und Sport

8. Tag: Trinke bewusst 8 Gläser Wasser über den Tag verteilt.

9. Tag: Probiere eine Sportart aus, die du noch nie gemacht hast.

10. Tag: Ernähre dich einen Tag lang vegan.

11. Tag: Mache ein Outdoor-Workout .

12. Tag: Esse drei ausgewogene Mahlzeiten am Tag und koche selbst.

13. Tag: Mache ein Yoga-Workout.

14. Tag: Esse bei allen drei Mahlzeiten bewusst und ohne Ablenkungen durch Handy, etc.

3. Woche: Digital-Cleanse

15. Tag: Gönn dir mal einen Tag ohne Smartphone und always-on.

16. Tag: Entfolge Leute auf Instagram, die dich nicht mehr inspirieren.

17. Tag: Räume dein Smartphone auf. Lösche Fotos, räume Apps auf, entferne Kontakte, die du nicht mehr brauchst.

18. Tag: Benutze einen Tag lang kein Social-Media. Lies stattdessen mal ein Buch oder die Zeitung.

19. Tag: Lege dein Smartphone abends weg und genieße einen Abend mit Freunden oder Familie.

20. Tag: Melde Newsletter ab, die dich nur stören und dein Postfach unnötig zuspamen.

21. Tag: Räume deinen Desktop auf und verschiebe alles Unnötige in den Papierkorb.

4. Woche: Positive Einstellung

22. Tag: Beschwere dich einen Tag lang über nichts.

23. Tag: Mache einer fremden Person ein Kompliment.

24. Tag: Sage einer Person, wie wichtig sie dir ist.

25. Tag: Trenne dich von fünf Dingen, die du nicht brauchst oder die dich stören.

26. Tag: Sei stolz auf dich.

27. Tag: Gönne dir 15 Minuten Pause und fokussiere dich auf deine positiven Eigenschaften.

28. Tag: Schreibe die Erfolge der Challenge auf und gönne dir eine Belohnung!

Bewusster Leben nach der Challenge

Durch die Challenge lernt man bewusster an den Tag gehen. Man soll sich Zeit für sich nehmen und bewusst auf sich hören. Wenn ihr es geschafft habt, 28 Tag bewusst auf euch und euren Körper zu achten, dann seid ihr einen Schritt näher an einem stressfreieren Leben.

Was haltet ihr von der Mental-Cleanse-Challenge? Würdet ihr es auch mal ausprobieren?

Logo