Das liest Augsburg: Buch-Empfehlungen für Wintertage

Der Lockdown zieht sich? Wie wärs mal mit einer neuen Lektüre für gemütliche Couch-Nachmittage? Wir haben uns ein paar heiße Tipps aus den Augsburger Buchhandlungen geholt.

Das liest Augsburg: Buch-Empfehlungen für Wintertage

Endlich mal wieder Zeit für ein gutes Buch! – So kann man die Zwangspause durch den Lockdown auch positiv sehen. In Augsburgs Buchhandlungen gibt es jede Menge Neuzugänge, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Diese Titel wollen wir euch besonders ans Herz legen.

Sprich mit mir – T.C. Boyle

Frisch erschienen und schon hochgelobt. Der Roman „Sprich mit mir“ erzählt die Geschichte eines in Gefangenschaft lebenden Schimpansen, der sich mithilfe der Gebärdensprache mit den Menschen verständigen kann. Im Laufe der Geschichte wird der Affe immer menschlicher und immer mehr drängt sich die Frage auf: Dürfen wir Tiere einsperren? Und wie viel Mensch, steckt in einem Tier? Ein Buch, das viel Stoff zum Nachdenken bereithält.

- Eine Buch-Empfehlung der Schlosserschen Buchandlung.

Identity – Mithu M. Sanyal (Erscheint Ende Februar)

„Das Buch ist einfach erfrischend und wirklich witzig“, schwärmt Eva Thoma.

„Identity“ heißt das Buch, dass Eva Thoma aus der Schlosserschen Buchhandlung gerade liest. Es erscheint zwar erst Ende Februar, doch sie will es euch schon jetzt wärmstens empfehlen. Für Protagonistin Nivedita, Tochter eines indischen Vaters, bricht eine Welt zusammen, als sich herausstellt, dass ihr großes Vorbild, die Professorin für Postkoloniale Geschichte weiß ist. Ein Roman über Identität und worauf sie fußt. Kann man seine weiße Identität ablegen?

Der Tausch - Zwei Frauen, zwei Tickets. Und nur ein Ausweg – Julie Clark

Zwei Frauen treffen sich am Flughafen von New York. Beide haben Flugtickets zu Orten, an die sie nicht hinwollen. Eine zu ihrem gewalttätigen Mann, die andere nach Hause, wo sie die Polizei erwarten wird. Kurzerhand beschließen die beiden ihre Bordkarten zu tauschen und in das Leben der jeweils anderen zu tauchen. Doch dann scheint etwas nicht zu stimmen. Eine spannende Geschichte, die einen über Stunden fesselt.

- Eine Roman-Empfehlung des Taschenbuchladens Krüger und der Buchhandlung „lesenswert!“ in Friedberg.

Mädchen, Frau etc. – Bernardine Evaristo

„Mädchen, Frauen etc.“, erzählt die Geschichten von zwölf schwarzen Frauen, die sehr unterschiedliche Leben führen, während sie doch alle miteinander verwoben sind. Jede ist auf der Suche nach ihrem persönlichen Platz in der Welt. Es ist ein Buch über Rassismus, Feminismus, Gleichberechtigung und Identität, gespickt mit viel Humor.

- Eine Buch-Empfehlung der Schlosserschen Buchhandlung.

Die Geschichte eines Lügners – John Boyne

Der Protagonist Maurice Swift will Schriftsteller werden – Und das um jeden Preis. Ohne Scham entlockt er seinem Idol und erfolgreichem Romanautor Erich Ackermann seine Geheimnisse, um sie für sich zu nutzen. Das bleibt nicht ohne Folgen. „Die Geschichte eines Lügners“, erzählt von Verrat, Täuschung und Vertrauen und das auf hochspannende Weise.

- Eine Roman-Empfehlung der Bücherinsel Pfersee.

Logo