Gesucht: Häuserfassaden für Kunstprojekt des Brechtfestivals 2021

Immobilien-EigentümerInnen aufgepasst: Wenn ihr möchtet, könnte eure Gebäudefassade Teil eines neuen Kunstprojekts werden. Bis zum 8. Dezember wartet das Kulturamt Augsburg auf euer Fassaden-Foto.

Gesucht: Häuserfassaden für Kunstprojekt des Brechtfestivals 2021

Es ist schon eine etwas ungewöhnliche Meldung, die kürzlich vonseiten des Orga-Teams des Kulturamts auftauchte. Für einen künstlerischen Beitrag zum Bechtfestival 2021 werden Augsburger Häuserfassaden gesucht.

Augsburgs Stadtkulisse soll Bühne für das Brechtfestival werden

Für das Projekt werden etwa 70 Häuser- und Gebäudefassaden im Augsburger Stadtgebiet benötigt. Wie die Fassade aussieht, spielt dabei keine Rolle. Es geht darum, die Vielfalt der Stadt festzuhalten. Prachtbauten, Kirchen und Einfamilienhäusern gehören ebenso zum Augsburger Stadtbild, wie Hochhausfassaden oder Industrieanlagen. Ob das Gebäude Fenster hat, oder nicht, ist egal und auch auf die Größe kommt es nicht an. Jede Häuserwand ist willkommen. Je mehr unterschiedliche Fassaden zusammenkommen, desto besser.

Was passiert dann mit meiner Fassade?

Die Fassade wird Teil einer künstlerischen Filmarbeit von Bert Zander und der Berliner Brass-Band „Bolschewistische Kurkapelle Schwarz Rot“. Innerhalb der Arbeit soll das Augsburger Stadtbild eine tragende Rolle spielen. Daher wird Bert Zander, der ein bekannter und erfolgreicher Videokünstler im deutschsprachigen Theater ist, für Filmaufnahmen nach Augsburg kommen. Wo überall gedreht werden wird, entscheidet er anhand eurer Einsendungen der Fassaden.

So könnt ihr mitmachen

Wenn ihr EigentümerIn eines Gebäudes seid und eure Fassade gerne für Filmaufnahmen zur Verfügung stellt, macht ein Foto des Gebäudes in der Frontalansicht. Per Mail schickt ihr es dann an popkultur@augsburg.de. Einsendungsschluss ist der 8. Dezember.

Das Brechtfestival Augsburg findet nächstes Jahr vom 26. Februar bis zum 7. März statt.

Logo