Orte in Augsburg, an denen ihr den Blutmond gut sehen könnt

Am 16. Mai können wir mit etwas Glück ein besonderes Naturspektakel beobachten: den Blutmond. Wir haben ein paar Tipps für euch, wo ihr den großen roten Mond in Augsburg besonders gut sehen könnt.

Orte in Augsburg, an denen ihr den Blutmond gut sehen könnt

SternenguckerInnen und Hobby-AstronomInnen aufgepasst: Am Montag, den 16. Mai, lohnt es sich, besonders früh aufzustehen. Denn dann findet eine Mondfinsternis statt, in dessen Verlauf der rot leuchtende, sogenannte „Blutmond“ zu sehen sein wird.

Was passiert bei einer Mondfinsternis eigentlich?

Von einer Mondfinsternis spricht man dann, wenn die Erde genau zwischen Sonne und Mond steht. Ist das der Fall, kann eine Zeit lang kein bis nur wenig Sonnenlicht auf den Mond fallen.

Während der „totalen Mondfinsternis“, wenn der Mond im Kernschatten der Erde steht, leuchtet der Mond in einem Abendrot. Dann spricht man von „Blutmond“. Die Farbe kommt durch das Streulicht der Erdatmosphäre zustande, die der Mond abstrahlt. Je nachdem, wie viele Staub- und Ascheteilchen zum Zeitpunkt der Mondfinsternis schweben, kann der Rotton stark variieren.

Wecker stellen ist notwendig

Wer das Schauspiel sehen will, muss allerdings früh raus. Die Mondfinsternis beginnt in den frühen Morgenstunden des 16. Mai. Ab 2.30 wird sich der Mond langsam verdunkeln, eine Stunde später beginnt die Mondfinsternis. Um den Blutmond zu sehen, solltet ihr spätestens um 4.30 Uhr aufstehen. Ab dann steht der Mond komplett im Kernschatten der Erde. Erkennbar wird der rote Mond nur sein, solange die Sonne nicht aufgeht. In Augsburg wird die Sonne um 5.36 Uhr aufgehen.

Mondfinsternis beobachten in Augsburg

Wenn ihr die Mondfinsternis sehen wollt, gibt es ein paar Tricks, die ihr beachten könnt.

  • Informiert euch vorher – oder guckt einfach an den Tagen vor der Mondfinsternis nach – wo der Mond um 4.30 Uhr steht.

  • Wählt einen Ort, der dunkel ist und an dem ihr freie Sicht in den Himmel habt.

  • Schaut zuvor nicht in helles Licht, um eure Augen an die Dunkelheit zu gewöhnen.

Ihr wollt euch das Spektakel am Nachthimmel nicht entgehen lassen und seid wild entschlossen aufzustehen? Dann haben wir hier ein paar Tipps, wo ihr euch positionieren könnt, um den perfekten Blick auf den Blutmond zu haben.

Orte für die Mondfinsternis in Augsburg

Grundsätzlich eignen sich für einen guten Blick auf den Himmel, hochgelegene Orte, die frei von hohen Gebäuden oder Bäumen sind. In Augsburg sind das beispielsweise der Bismarckturm oder der Müllberg.

Wenn ihr in der Nähe von Stadtbergen wohnt, lohnt sich auch der Weg hinauf, auf den Sandberg oder an den Aussichtspunkt „Am Nervenheil“.

Wenn ihr in der Stadt wohnt, reicht es auch oft, wenn ihr einfach ein wenig Richtung Stadtrand fahrt. Auch am Lech habt ihr einen tollen und wenig lichtverschmutzten Blick in den Nachthimmel.

Ihr wollt zu so früher Stunde nicht groß herumfahren? Vielleicht seht ihr den Blutmond auch bequem vom Balkon aus.

Logo