Nachhaltigkeit: Biolebensmittel aus der Augsburger Region

Ihr wollt euch nachhaltig und gesund ernähren? Wir verraten euch, wo ihr in Augsburg Biolebensmittel aus der Region kaufen könnt.

Nachhaltigkeit: Biolebensmittel aus der Augsburger Region

Mutter Erde

Diesen Naturkost- und Bioladen sollte jeder mal besucht haben. Aufgebaut ist er wie ein typischer Tante-Emma-Laden – klein, fein und natürlich regionale Produkte. Trotzdem gibt es ein breites Sortiment an gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln, wie beispielsweise Obst und Gemüse, Nudelprodukte, Tees, Kaffee, Süßes und Backwaren sowie frische Säfte. Der Mutter Erde-Laden ist mitten in der Fuggerstadt und leicht erreichbar.

Tante Emma Laden & Café

Wenn wir schon bei Tante-Emma-Läden sind: Dieser gleichnamige Laden macht sich das Konzept zur Unternehmensphilosophie. Sowohl der Tante Emma Laden, als auch das dazugehörige Café bieten faire und nachhaltige Produkte an. Die Einnahmen fließen in die Förderung arbeitsloser Menschen. Ihr könnt dort also tolle Biolebensmittel finden, aber auch Hilfsbedürftigen helfen – Win-win.

Stadtmarkt

Wohl jeder Augsburger kennt und liebt ihn: Den Stadtmarkt im Herzen der Innenstadt. Dort verkaufen über 100 Händler ihre Waren. Egal ob Eier vom Bauernhof, Fleisch- und Wurst aus der Region, frisches Obst und Gemüse, Blumen aller Art oder Selbstgemachtes – hier lässt sich alles finden. Das i-Tüpfelchen sind die leckeren Gerichte, die zur Mittagszeit in der Markthalle serviert werden, und die Cafés. Natürlich alles frisch zubereitet.

Franz Durner

Bei Franz Durner in Gersthofen kommen die Waren direkt vom Feld in das Regal. Dort lässt sich ausschließlich bekömmliches und saisonales Gemüse aus der Region finden. Die Gärtnerei ist ein traditioneller Familienbetrieb, der bereits seit 1967 umweltverträgliche und ressourcenschonende Naturkost verkauft. Dazu bieten sie, mit ihren Gewächshäusern und Grünflächen, seltenen Vögel und Insekten einen Lebensraum.

denn’s Biomarkt

Dieser Biomarkt ist deutschlandweit bekannt. Obwohl sie schon nach Österreich expandiert haben, beziehen sie ihr Obst und Gemüse immer noch frisch von regionalen Händlern. Dazu bieten sie Naturkosmetik an, ganz ohne giftige Stoffe. Bei denn’s findet ihr so ziemlich alles, was euer Herz begehrt. Wenn ihr also mal einen Großeinkauf machen wollt, könnt ihr genauso gut auf den Supermarkt verzichten und dort vorbeischauen.

Logo