Bikekitchen – eine besondere Art sein Radl in Augsburg zu reparieren

Schon mal von der Bikekitchen in Augsburg gehört?

Bikekitchen – eine besondere Art sein Radl in Augsburg zu reparieren

Donnerstag 19 Uhr, die Seitengasse vor der Bikekitchen an der Heilig-Kreuz-Straße ist voll mit Fahrrädern und Menschen. Klar im Sommer wollen viele ihr Zweirad reparieren lassen, aber so viele? Und so verschiedene Menschen? Räder, Werkzeug und Menschen greifen perfekt ineinander. Die Menschen sind offen und helfen einander ihr Radl zu reparieren.

„Er kann wirklich alles reparieren“ – Hobby-Bastlerin aus der Bikekitchen.

Um Yasir, der aus Syrien kommt und dort schon Fahrradmechaniker war, stehen viele hilfesuchende Gesichter. „Er kann wirklich alles reparieren, mit wenigen Werkzeugen und auf seine ganz eigene arabische Art, kriegt er jedes Rad wieder zum Laufen“, sagt eine andere Hobby-Bastlerin über ihn. Mit Freude und Begeisterung bastelt Yasir sogar an mehreren Rädern gleichzeitig.

Neben ihm finden sich Hobby-Bastler und Neulinge. Ein Pärchen ist heute zum ersten Mal dort. Bei ihren Rädern hätte es sich finanziell nicht mehr gelohnt, sie in einer Werkstatt für viel Geld reparieren zu lassen. So sind sie froh über die Hilfestellung, ihre Dratesel fahrtauglich zu machen.

„Wissen nicht horten sondern weitergeben“ – Martin, BikeKitchen.

Martin – ehrenamtlich zuständig für die Pressearbeit der Bikekitchen, erzählt die Geschichte der besonderen Fahrradwerkstatt. Mit dem Grundgedanken: „Wissen nicht horten sondern weitergeben“, verwandeln sich seit 2011 die ungenutzten Räume des ADFCs nach und nach in die heutige Bikelitchen. Viele Werkzeuge und Werkbänke werden gespendet. „Wir haben nichts konkret selbst dazugekauft“, sagt Martin. Jeder, der nicht genug Geld für den Fahrradhändler hat oder in Zukunft sein Bike selbst reparieren möchte, kann jede Woche Donnerstag von 18-20 Uhr und jeden ersten Freitag im Monat vorbeischauen. Jedem wird geholfen, jeder kann helfen.

Zum Schluss zeigt Martin noch den Keller. Die akribische Ordnung ist überraschend. Reifen, Felgen, Lichter, und Kleinteile, alles einsortiert und teilweise sogar beschriftet. Der Großteil der Ersatzteile der Bikekitchen ist aus alten Fahrrädern oder Spenden, nur seltene Teile müssen manchmal gekauft werden.

Augsburger Radlwoche

Du bist ein richtiger Fahrrad-Freak? Dann solltest Du nicht nur schleunigst bei der Bikekitchen vorbeischauen, sondern auch die anstehende Radlwoche vom 6. Juli bis zum 13. Juli nicht aus den Augen verlieren. Neben der Radlnacht, bei der Du sicherlich ein paar in der Bikekitchen gefertigte Tall-Bikes zu Gesicht bekommst, erwarten Dich auch noch viele weitere Programmpunkte rund ums Thema Fahrrad. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Partie Bikepolo oder einem Hallo Wohnzimmerkonzert am Kö?

Logo