Kindheit – die Traumberufe der Augsburger

Feuerwehrmann, Schauspielerin oder doch Astronaut? Die Liste der typischen Kindheits-Traumberufe ist lang. Wir haben uns in der Stadt umgehört, was die Traumberufe der Augsburger sind.

Kindheit – die Traumberufe der Augsburger

Batman. „Das ist mein Berufswunsch“, würde mein 8-jähriges Ich behaupten, wenn jemand danach gefragt hätte. Später war es Polizist, dann Lehrer und schlussendlich führte mich das Leben zu meiner tatsächlichen Leidenschaft: der Kreativität. Es läuft nicht immer so, wie es die kindlichen Gedanken vor innerem Auge entwerfen. Auch ich musste feststellen, dass ein Umhang alleine, mich noch nicht zum Superhelden macht. Wir sind spontan über den Stadtmarkt gezogen und haben einige Augsburger befragt, was ihre Traumberufe in der Kindheit waren und für welche Tätigkeit nun tagtäglich der Wecker schon früh am Morgen klingelt:

„Ich wollte immer Erzieherin werden. Jetzt arbeite ich als Einzelhandelskauffrau. Das ist inzwischen auch tatsächlich mein Traumberuf geworden.“

„Mein Traum war immer Meeresbiologe. Das war leider in meinem Herkunftsland nicht möglich. Inzwischen lebe ich meine Leidenschaft als Tanzlehrer.“

„Eigentlich wollte ich Friseurin werden. Jetzt arbeite ich in einem Teeladen. Ich bin trotzdem vollkommen zufrieden.“

„Die Vorstellung als Lokomotivführer zu arbeiten, war immer das Größte. Dann habe ich studiert und am Ende mit meinem Käseladen meine heutige Leidenschaft verwirklicht.“

Logo