Abkühlung und Badespaß: Diese Seen bei Augsburg sind einen Besuch wert

Am Wochenende werden Temperaturen bis zu 30 Grad erwartet. Höchste Zeit sich nach einer Abkühlung umzusehen. Wir zeigen euch einige der schönsten Badeseen um Augsburg.

Abkühlung und Badespaß: Diese Seen bei Augsburg sind einen Besuch wert

Zentraler geht es nicht

Der Kuhsee ist der Klassiker unter den Augsburger Badeseen. Auch wenn es an schönen Tagen recht voll werden kann, bleiben meist noch Ausweichflächen auf der gegenüberliegenden Uferseite. Für alle die auf der anderen, belebteren Seite ihr Handtuch ausgebreitet haben, sind die Pommesbuden, der Spielplatz, das Volleyballfeld und die Tischtennisplatten nicht weit. Am Südufer ist außerdem ein legaler Grillplatz.

Extra viel Platz

Ein See, der mit viel Liegewiese punkten kann, ist der Autobahnsee. Für alle, die noch nicht dort waren: Lasst euch vom Namen nicht allzu sehr abschrecken. Die Autobahn kann man zwar hören, aber ansonsten ist der Ort wirklich idyllisch. Der See ist relativ groß und ein Steg ins Wasser ist auch vorhanden. Stärkung gibt es am „Lauterbacher am See“, dem Biergarten dort. Mit dem Fahrrad erreicht ihr den Autobahnsee bequem über den Radweg am Lech entlang bis Gersthofen. Von dort aus sind es nur noch 10 Minuten zur Abkühlung.

Besonders viel Action

Am Friedberger Baggersee wird es an sonnigen Tagen schnell mal etwas voll, doch dafür hat der Ort auch einiges zu bieten. Neben einem Spielplatz, einem Steg zum Reinspringen, einem Kiosk und einem Restaurant, könnt ihr hier auch die Wasserski-Anlage, beziehungsweise die Wakeboard-Anlage nutzen. Wenn ihr allerdings nach Ruhe sucht, ist der Ort nicht das Richtige. In dem Fall geht ihr beispielsweise besser zum nächsten See, den wir euch vorstellen wollen:

Naturbelassen und erfrischend

Folgt ihr vom Kuhsee aus dem Lech weiter hinauf, kommt ihr zum Auensee. Hier ist Nacktbaden und Nacktsonnen erlaubt. Direkt am Radweg findet ihr mal kleinere, mal größere Lücken zwischen den Büschen, die die Sicht auf das Ufer freigeben. Wenn ihr ein solches Plätzchen ergattert, habt ihr es schön ruhig und euren eigenen Seezugang. Übrigens ist der Auensee auch ein guter Tipp, wenn der Kuhsee euch im Hochsommer schon zu warm geworden ist. Der Auensee ist um einiges tiefer und damit immer schön kühl. Für Kinder ist der See allerdings nichts, da es sehr schnell tief wird.

Erfrischung nach einer Radtour durch den Wald

Wenn ihr eine Fahrradtour mit einem Seebesuch kombinieren wollt, bietet sich der Ilsesee in Königsbrunn als Ziel an. Von der Augsburger Innenstadt aus könnt ihr eure Route durch den Siebentischwald legen und müsst ihn nur für das letzte Stück verlassen. Am Ilsesee angekommen erwarten euch Liegeflächen, schattenspendende Bäume, ein Basketball-Feld, ein Kinderspielplatz, der halb im See steht und vieles mehr. Auch hier kann es an Nachmittagen richtig voll werden. Wer kann, sollte also auf den Vormittag ausweichen.

Etwas weiter draußen

Wer eine etwas längere Anfahrt in Kauf nehmen möchte, sollte dem Gablinger Baggersee mal einen Besuch abstatten. Der See ist naturbelassen, relativ klein und ein schöner Ort zum Entspannen. Für Kinder gibt es eine Flachwasserzone und auch Umkleidekabinen sind vorhanden. Einen Kiosk gibt es nicht, dafür kommt an schönen Sommernachmittagen der Eiswagen vorbei.

Ab auf’s Land

Besonders von Augsburg Lechhausen aus bietet sich für eine Abkühlung im See auch der Derchinger Baggersee an. An seinem Südufer ist die Hauptbadestelle mit Kiosk, Liegewiese, Sandstrand und Badeinsel für die Kinder. Der See ist relativ groß und mit Büschen und Bäumen umgeben, sodass es hier auch an richtig heißen Tagen angenehm kühl ist.

Logo