Augsburger Außengastro startet durch

Einen Tag früher als geplant, darf die Außengastronomie in Augsburg am Dienstag, den 25. Mai wieder öffnen. Doch wie schnell sind die Cafés, Biergärten und Restaurants? Wir haben uns in der Stadt mal umgesehen.

Augsburger Außengastro startet durch

Endlich wieder draußen sitzen, dort essen und trinken. Das war lange Zeit nicht möglich. Doch seit Dienstag, den 25. Mai dürfen die Außenbereiche von Cafés und Restaurants wieder belebt werden. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!

Brauche ich einen Test für den Biergarten?

Wer sich draußen ins Café setzen oder den Biergarten besuchen möchte, kann das ohne negativen Coronatest machen. Voraussetzung dafür ist, dass alle Personen, die an einem Tisch sitzen, zum gleichen Haushalt gehören. Wollt ihr beispielsweise mit einem Freund eines anderen Haushalts in den Biergarten, müsst ihr einen negativen Coronatest vorweisen können. Außerdem dürft ihr maximal zu fünft sein. Von der Regel ausgeschlossen sind vollständig Geimpfte und Genesene.

Wie weit sind die Restaurants und Cafés in der Innenstadt?

Auf einem Spaziergang durch die Stadt wird schnell deutlich: Die Augsburger Gastronomen haben sich richtig ins Zeug gelegt, um schnellstmöglich Gäste im Freien empfangen zu können. Vor den meisten Restaurants und Cafés stehen die Stühle bereit, teils sind sie schon gut besetzt.

Wer aktuell noch nicht geöffnet hat, kündigt die Öffnung für die nächsten Tage, spätestens zum Wochenende an. Bereits am 26. Mai könnt ihr Kaffee und süße Teilchen der Schubert Bäckereien im Außenbereich genießen. Das schließt auch das Café Himmelgrün am Alten Schlachthof mit ein.

Gemütlich sitzt ihr ebenso auf den Stühlen vor dem „Café Dreizehn“. Hier werden schon seit dem 25. Mai vegetarische und vegane Gerichte endlich wieder draußen serviert.

Das Steakhaus „Azsteakas“ hat auch schon alles vorbereitet. Hier will man ebenso ab dem 26. Mai Gäste im Außenbereich bewirten.

Viele andere Gastronomen stecken mitten in den Vorbereitungen. Am „Picnic“ wird noch eine Lichterkette installiert, bevor es am Freitag, den 28. Mai, losgehen soll.

Ihr sehnt euch nach der Terrasse des Ratskellers? Auch darauf müsst ihr nicht mehr lange warten. Eröffnet wird sie voraussichtlich am Freitag, den 28. Mai.

Zum Wochenende will auch das „Weisse Lamm“ wieder öffnen. Noch sieht es im Café chaotisch aus, doch viele Hände helfen zusammen, um bald startklar zu sein. Verrückt machen wolle man sich hier aber nicht: „Wir öffnen, wenn wir fertig sind“, sagt Inhaber Sebastian Karner.

Auch das Restaurant „Il Gabbiano“ am Moritzplatz, möchte ab Samstag, den 29. Mai, draußen bewirten.

Auf dem Rathausplatz bekommt ab Samstag außerdem das bereits geöffnete „Henry’s Coffee“ Gesellschaft vom Nachbarn „Aposto“. Nach einer sehr langen Pause kündigt das italienische Restaurant seine Wiedereröffnung an.

Wie weit sind die Biergärten?

Auch die Augsburger Biergärten bemühen sich mit allen Kräften, so schnell wie möglich zu öffnen. Ganz fix war der Biergarten „Oblingers Lug ins Land“. Schon am 25. Mai, eröffnet Albert Oblinger seinen Biergarten für seine Gäste. Und das mit teils neuem Team, wie er erzählt.

Beim „Thorbräu“ steht die Garnitur schon. Immerhin soll alles bis Mittwoch, den 26. Mai, fertig sein.

Am Freitag, den 28. Mai, will auch das „Thing“ wieder Gäste empfangen. Der Biergarten am Zeughaus, steht ebenso in den Startlöchern. Sobald das Wetter mitspielt, will man öffnen.

Logo