Sommer dahoam: Sehenswerte Ausflugsziele in Bayern

Angesichts der hohen Inflation verzichten vermutlich nicht wenige auf den klassischen Sommerurlaub und verbringen die schönen Tage in der Region. Wir stellen euch fünf schöne Ausflugsziele für den „Sommer dahoam“ vor.

Sommer dahoam: Sehenswerte Ausflugsziele in Bayern

Ende Juli, die Sommerferien nahen und damit auch die Urlaubszeit. Einige dürften sich die Frage stellen, ob der obligatorische Sommerurlaub in diesem Jahr angesichts der stark steigenden Lebenserhaltungskosten überhaupt drin ist.

Für diejenigen, die die warmen Tage in der Heimat verbringen, haben wir einige empfehlenswerte Ausflugsziele in Bayern zusammengestellt, um ein wenig Abwechslung nach Balkonien zu holen.

Entlang der einzigartigen Stadtmauer

Wenn ihr nach einem geschichtsträchtigen Ort sucht, der nicht weit weg von Augsburg ist, dann ist Nördlingen die richtige Wahl. Die beschauliche Stadt im Ries galt früher als bedeutender Handelsplatz. Ihr mittelalterlicher Kern blieb trotz zahlreicher Kriege weitgehend erhalten. So befindet sich in Nördlingen die einzige Stadtmauer Deutschlands, die einen vollständig begehbaren und überdachten Wehrgang besitzt. Eine Runde über die Mauer gehört, ebenso wie ein Besuch des großen Kirchturms, der Daniel genannt wird, zu jedem Ausflug dazu.

Die vielleicht schönste Kleinstadt

Ebenfalls für ihre mittelalterliche Architektur bekannt ist die mittelfränkische Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber. Auch hier ist die Altstadt mit ihrem romantischen Flair weitgehend erhalten geblieben. Reisende aus aller Welt kommen hierher und fühlen sich sofort um hunderte von Jahren zurückversetzt. Besonders schön ist es um den Kirchplatz, wo sich einige Cafés und alteingesessene Bäckereien befinden. Neben der Stadtmauer und den vielen Torhäusern und Türmen ist die Stadt vor allem für ihre vielen bunten Fachwerkhäuser bekannt.

Wo Mangfall und Inn zusammenfließen

Ebenfalls zu empfehlen ist ein Ausflug ins südliche Oberbayern, genauer gesagt nach Rosenheim. Mit der Nähe zum Chiemsee und den Chiemgauer Alpen sowie einer historischen Innenstadt ist Rosenheim ein attraktives Reiseziel. Auch als Zwischenstopp auf dem Weg Richtung Salzburg oder Kufstein bietet sich die Stadt hervorragend an. In wenigen Minuten gelangt man vom Bahnhof in die Altstadt und zum Innspitz, wo Inn und Mangfall aufeinandertreffen.

Am nördlichsten Punkt der Donau

Wen es in eine größere Stadt zieht, die ebenfalls viel Kultur und Historie zu bieten hat, der sollte mal Regensburg einen Besuch abstatten. Die Hauptstadt der Oberpfalz, die gleichzeitig die viertgrößte Stadt Bayerns ist, zeichnet sich vor allem durch ihr mittelalterliches Zentrum rund um den Dom St. Peter aus. Seit 2006 gehört das Ensemble „Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof“ zum UNESCO-Welterbe. Sehr empfehlenswert ist auch ein Spaziergang an der Donau, vorbei an einer der zahlreichen Brücken wie der 310 Meter langen Steinernen Brücke aus dem 12. Jahrhundert.

Die Inselstadt am See

Unser letzter Ausflugstipp führt uns wieder nach Schwaben, diesmal allerdings in den Süden. Lindau ist ein bekanntes Ziel, das aber immer wieder erwähnenswert ist. Die Hauptattraktion ist das historische Zentrum auf der Insel im gleichnamigen Stadtteil Insel. Entlang der Maximilianstraße, der Hauptstraße und Flaniermeile in der Altstadt, befinden sich malerische Gassen und Gebäude wie das farbenprächtige Alte Rathaus. Zudem laden einige Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Ein Muss ist ein Besuch des Hafens, von wo man einen tollen Ausblick auf den Bodensee, die Bregenzer Bucht und die Alpen erhält.

Logo