Pfingstferien: Ausflugsziele im Wittelsbacher Land

In Augsburg schon alles gesehen? Dann ab ins Wittelsbacher Land. Welche Ausflugsziele ihr dort ansteuern könnt, haben wir zusammengefasst.

Pfingstferien: Ausflugsziele im Wittelsbacher Land

Die Inzidenzen sinken und es wird wärmer draußen: Zeit, einen Ausflug zu machen. Pünktlich zu Pfingsten gab es bayernweit Lockerungen, sodass wir wieder ruhigen Gewissens das Haus verlassen dürfen. Für diejenigen, die in der Umgebung bleiben wollen, gibt es schöne Ausflugsziele im Wittelsbacher Land.

Ein Schloss inmitten der Natur

In der Nähe von Aichach steht das Schloss Blumenthal. Das Hotel und Restaurant ist umgeben von einer scheinbar unberührten Natur. Etliche Wege bahnen sich den entlang der Felder des Wittelsbacher Landes, perfekt für einen Spaziergang oder eine kleine Wanderung. Da der Inzidenzwert im Landkreis Aichach-Friedberg schon unter 50 ist (Stand: 25.05.21), hat ebenso der Biergarten geöffnet. Dort erwarten euch leckere Speisen aus der Region und Bier aus der Kühbacher Brauerei.

Ein Highlight in Friedberg

Wir kennen ihn alle: Den Friedberger Baggersee. Bei hohen Temperaturen finden sich dort Jung und Alt wieder. Neben kleinen Snacks und einer großen Liegewiese gibt es auch die Möglichkeit, Wasserski zu fahren. Bei dem wechselhaften Frühlingswetter ist allerdings wenig los. Ein Tipp der Redaktion wäre, die Strecke zum See mit dem Rad zu fahren. Von Augsburg aus seid ihr recht schnell am Ziel. Nehmt euch am besten einen Picknickkorb mit, um euch für die Rückfahrt zu stärken.

Wo die Kaiserin lebte

Eine Sehenswürdigkeit, die viele TouristInnen in das Wittelsbacher Land zieht, ist das Sisi-Schloss, auch Wasserschloss genannt. Dort lebte die österreichische Kaiserin Elisabeth, kurz „Sisi“. Sie war die Tochter von Herzog Max in Bayern. Mittlerweile wurden die Räume des Schlosses umfunktioniert: Überall stehen Ausstellungsstücke, wie beispielsweise Kleider und Gegenstände aus der Vergangenheit. Nach der Besichtigung könnt ihr euch im Sisi-Café niederlassen.

Ein See in Radersdorf

Ein Ausflugsziel, das beinahe versteckt inmitten der Natur des Wittelsbacher Landes ist, ist der Radersdorfer Baggersee. Von Aichach aus sind es nur fünf Minuten mit dem Auto und circa 30 Minuten mit dem Fahrrad. Dort erwarten euch ein schöne Liegewiese und ein Restaurant, das griechischen Spezialitäten anbietet. Der Außenbereich mit Blick auf den See ist für Gäste geöffnet. In der Nähe sind noch zwei weitere Seen, die weniger geeignet zum Baden, aber dennoch schön anzusehen sind.

Zum Wandern und Entspannen

Das Schloss Scherneck steht in der Nähe von Rehling im Landkreis Aichach-Friedberg. Rund herum gibt es Wanderwege für einen kleinen Ausflug. Besonders beliebt ist die Schernecker Lindenallee und die Wege im Schernecker Forst. Danach kann in den Biergarten eingekehrt werden. Dort gibt es typisch bayerische Gerichte sowie Brotzeiten, aber auch andere warme Gerichte. Im Normalfall hat dort auch der Kletterwald geöffnet. Aufgrund von Corona bleibt dieser aber vorerst geschlossen.

Logo