5 Ziele für einen Tagesausflug, die ihr unter einer Stunde erreichen könnt

Das Wochenende steht vor der Tür und noch keine Idee, was man machen soll? Hier 5 schöne Vorschläge für Ausflüge in die Umgebung, die sich lohnen.

5 Ziele für einen Tagesausflug, die ihr unter einer Stunde erreichen könnt

Das Wochenende auf dem Sofa zu verbringen ist zwar super entspannend, aber wird auf Dauer schnell langweilig. Deswegen haben wir für euch fünf interessante Ziele für einen eintägigen Urlaub gefunden, die ihr nicht verpassen solltet.

1. Nördlingen

Knapp unter einer Stunde braucht ihr mit dem Auto, wenn ihr die Stadt Nördlingen besuchen wollt. Dieses Ziel hat ein paar dicke Pluspunkte: Zuerst einmal die Parksituation. Rund um die Altstadt gibt es einige große und kostenlose Parkplätze, oder direkt am Bahnhof ein Parkhaus, bei dem ihr für ein Tagesticket nur 1€ bezahlen müsst. Die Stadt selbst lockt mit mittelalterlichem Charme: Eine noch intakte Stadtmauer umgibt die Altstadt - auf ihr lässt es sich auch im Winter schön spazieren. Innerhalb der Stadtmauer kann man in den verwinkelten Gassen wunderbar bummeln, in den schönen Cafés pausieren und in vielen kleinen Geschäften schon die ersten Weihnachtsgeschenke finden. Der Glockenturm der Kirche St. Georg kann auch bestiegen werden und der Rundblick von oben ist ganz grandios!

2. Kaufbeuren

Mit einer ebenfalls wunderschönen Altstadt und einer Fahrtzeit von etwa einer Dreiviertelstunde sollte man die ehemalige Reichsstadt Kaufbeuren nicht vergessen. Auch hier lohnt es sich zu Bummeln und ein weiter Abstecher Richtung Berge ist auch nicht weit. Besonders schön ist hier der kleine ehemalige Klostergarten, der an einem Hang mit kleinen kurvigen Wegen zu erklimmen ist. Oben angekommen am Fünfknopfturm wartet nicht nur ein nettes Café, sondern auch ein herrlicher Ausblick über die Stadt.

3. Ammersee

Spazieren top - Innenstadt flop? Dann ist vielleicht ein Ausflug an den Ammersee das Richtige für euch. Etwa eine Dreiviertelstunde braucht ihr, wenn ihr mit dem Auto dort hin wollt. Das schöne hier ist, dass es sich in jeder Jahreszeit lohnt, am Ufer entlang zu wandern. Außerdem könnt ihr dort mit einem Pferdeschlitten durch die winterliche Landschaft fahren oder auch mal Langlauf ausprobieren. Und wenn wir die kalten Wintermonate überstanden haben, ist auch die Radstrecke dorthin wunderschön.

4. Ulm

Knapp eine Stunde Richtung Westen und über der Donau hinüber liegt die Stadt Ulm. Sie ist nicht nur für den höchsten Kirchturm der Welt, das Ulmer Münster, sondern auch für eine beschauliche Innenstadt bekannt. Hier findet ihr zum Beispiel das „schiefe Haus“, ein Fachwerkhaus mit einer Neigung von circa 9 - 10°. Außerdem liegt die Stadt am Donauufer - und die Promenade dort ist auch einen kleinen Spaziergang wert. Auch den Ulmer Weihnachtsmarkt lohnt es sich zu besuchen. Dieser findet auf dem Münsterplatz statt und ist einer der bekanntesten und größten Weihnachtsmärke in Süddeutschland.

5. Kloster Oberschönefeld

Keine Sorge, wir raten euch natürlich nicht, den Rest eurer freien Wochenenden in einem Kloster zu verbringen, allerdings ist Oberschönefeld und das Umland auch im Winter einen Ausflug wert - zumal ihr nur circa 25 Minuten im Auto sitzt. Jetzt im Dezember findet ihr im Kloster einen ganz zauberhaften Christkindelsmarkt - und außerhalb der Klostermauern könnt ihr wunderbare Winterspaziergänge im Naturpark Westliche Wälder unternehmen. Ein Besuch lohnt sich also auch hier!



























































































Logo