6 beeindruckende Ausflugsziele rund um Augsburg

Auch wenn Augsburg selbst schon viele schöne Orte und spannende Aktivitäten zu bieten hat, bringt so ein Ausflug in die Umgebung doch ein gewisses Urlaubsfeeling mit sich. Hier sind 6 schöne Ausflugsziele, die ihr dieses Jahr angehen solltet.

6 beeindruckende Ausflugsziele rund um Augsburg

1. Mit dem Fahrrad zum Wörthsee

An sonnigen Frühlingstagen gibt es wohl nichts Schöneres als eine ausgedehnte Fahrradtour. Mir gefällt besonders eine Tour in das Fünfseengebiet – genauer gesagt zum wunderschönen Wörthsee. Denn dieser zählt zu den schönsten, saubersten und vor allem auch wärmsten Badeseen in Bayern. Perfekt also, um sich nach der ca. 2,5-stündigen Fahrradtour abzukühlen oder einfach die Zehen ins Wasser hängen zu lassen. Wer auch vor Ort aktiv werden will, kann zum Beispiel Segeln oder Surfen ausprobieren. Wer jedoch lieber trocken bleibt, kann ganz einfach die Umgebung noch weiter erkunden. Besonders schön ist eine Runde um den kleinen See mit dem Fahrrad oder auch der spannende Naturlehrpfad, auf dem es so einiges zu entdecken gibt. Der Pfad ist ca. 12 km lang und dauert zu Fuß ca. 4 Stunden. Wenn das Wetter mitspielt, hat man am Wörthsee übrigens einen wunderschönen Blick auf die Alpen und auf das bekannte Kloster Andechs. Immer wieder einen Ausflug wert!

2. Durch das Schloss Schleißheim spazieren

Neben dem Schloss Nymphenburg zählt das wunderschöne Schloss Schleißheim – auch wenn die Anlage unvollendet ist - zu den größten Residenzen im Münchner Raum. Die Schlossanlage besteht aus drei einzelnen Schlossbauten, beeindruckenden Gärten, Pavillons, Kanälen und kleinen Seen und ist dadurch ideal für einen langen Spaziergang, auf dem man wirklich überwältigt wird von der Schönheit der barocken Architektur. Auch außerhalb der Schlossanlage gibt es viele Radwege, einige Museen, einen Biergarten und vieles mehr zu entdecken, um sich den Tag nach Lust und Laune selbst zu gestalten. Von Augsburg aus erreicht man das Schloss Schleißheim mit dem Auto in nur ca. einer Stunde.

Adresse: 85764 Oberschleißheim

3. Entspannung in der Therme Bad Wörishofen

Mitten im wunderschönen Allgäu, in Bad Wörishofen, ist eine der beliebtesten Thermen in der Umgebung. Falls sich der Frühling also mal wieder von der trüben, regnerischen Seite zeigt, lässt man sich dort mit Massagen, Dampfbädern und Heilquellen ganz einfach wieder aufmuntern und entspannen. Besonders Sauna-Freunde kommen mit den professionellen Aufgüssen und Ritualen so richtig auf ihre Kosten. Entgegen vieler Meinungen ist die Therme nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer ein echter Genuss - unerwartet, ich weiß! Denn auf den Sonnendecks und Terrassen bekommt man im Schatten echter Palmen und mit den Zehen in weißem, feinem Sand so richtig Urlaubsfeeling. Wie ein kleines Stück Karibik im Allgäu!

Adresse: Thermenallee 1, 86825 Bad Wörishofen

4. Klettern im Waldkletterpark Oberbayern

Raus aus den Kletterhallen und hinein in die Natur, denn nur ca. 50 Minuten von Augsburg (mit dem Auto) entfernt, in Jetzendorf, befindet sich der Waldkletterpark Oberbayern. Zwischen stabilen Bäumen sind 14 verschiedene und vor allem abwechslungsreiche Parcours installiert, die je nach Schwierigkeitsgrad in 1 bis 24 Meter Höhe sind. Hier erlebt sowohl Jung als auch Alt in den 2,5 Stunden Kletterzeit so einige Abenteuer. Ein Highlight ist auf jeden Fall das so genannte „Flying Fox“, bei dem man an einer Stahlseilrutsche durch die Luft gleitet. Geöffnet ist der Kletterpark außerhalb der Schulferien Donnerstag und Freitag von 14-19 Uhr und an Samstag, Sonntag und Feiertagen von 10-19 Uhr. Während der Schulferien Montag bis Sonntag von 10-19 Uhr. Wer nicht genug vom Klettergarten bekommt, der kann sich sogar eine personalisierte 10er Karte ausstellen lassen.

Adresse: Am Waldkletterpark 1, 85305 Jetzendorf

5. Fußball-Golf am Schloss Scherneck

Egal ob nur als Abstecher für einen entspannten Nachmittag im Biergarten oder doch etwas mehr Action beim Fußball-Golf am Fuß des Schlossbergs. Wer Lust hat auf eine idyllische, historische Atmosphäre, der ist am Schloss Scherneck gut aufgehoben. Von Augsburg aus ist das Schloss nur ca. 20 Minuten mit dem Auto entfernt. Allerdings bietet sich auch eine kleine Radtour zum Schloss an, die von Augsburg aus nur ca. 1 Stunde dauert. Nach einem Bier aus der eigenen Brauerei ist der Laubwald, der die Anlage umgibt, ideal für einen kleinen Spaziergang. Dort findet man sogar einen kleinen Klettergarten, in dem man sich austoben kann. Ein besonderes Highlight, zu dem man das Schloss auf jeden Fall einmal besuchen sollte, ist der alljährliche beliebte Mittelalter-Markt.

Adresse: Scherneck 1, 86508 Rehling

6. Wandern in der Breitachklamm

Wer sich nicht davor scheut, mit dem Auto eine längere Strecke zu fahren (ca. 2 Stunden), der sollte unbedingt die Breitachklamm im Allgäu besuchen. Denn dieses unglaublich imposante Naturschauspiel ist nicht nur mehr als 10.000 Jahre alt, sondern auch die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas. Auf gesicherten Wegen wandert man zwischen rauschendem Wasser und geheimnisvollen Felsformationen durch die erfrischend kühle Klamm. Wo man auch hinblickt, nach unten oder nach oben, überall zeigt sich die Natur von ihrer interessantesten Seite. Übrigens kann man nicht nur bei schönem Wetter durch die Klamm wandern, sondern auch bei Regen. Denn je mehr Wasser fließt, desto imposanter ist das Naturschauspiel! Aber: Informiert euch vor der Abfahrt am besten zuerst auf der Internetseite darüber, ob die Klamm auch wirklich geöffnet ist.

Logo