Neuer Store in der Zwischenzeit: Schreinerhandwerk für alle

Die Zwischenzeit bekommt für den April wieder neue Mieter. Drei Augsburger Handwerker übernehmen den Store.

Neuer Store in der Zwischenzeit: Schreinerhandwerk für alle

In dem Pop-Up Store „Zwischenzeit“ in Augsburg wird durch die wechselnden MieterInnen immer wieder für Abwechslung in der Fußgängerzone gesorgt. Zuletzt war der Vintage Shop „Retroarea“ in dem Pop-Up Store. Er war mit seinem Konzept sehr erfolgreich und möchte schon bald einen Laden in Augsburg eröffnen. Jetzt kommt erstmal ein neues Konzept in die „Zwischenzeit“ in der Annastraße.

Erlebbares Schreinerhandwerk

„Das Schreinerhandwerk für alle zugänglich und wieder erlebbar machen.“ Nach diesem Motto belegen drei Schreiner im April den städtischen Pop-Up-Store Zwischenzeit. „Dem urbanen Handwerk wieder einen Platz in unserer Innenstadt zu geben, ist nicht nur auf den historischen Besatz eines Handelszentrums zurückzuführen“, zeigt sich Wirtschaftsreferent Wolfgang Hübschle von dieser Nutzungsform angetan. „Diese Branchen könnten künftig auch wieder eine bedeutendere Rolle in der Innenstadt spielen.“

Persönlicher Kontakt zu den Menschen

Das Projekt wird von drei Handwerkern aus Augsburg umgesetzt. Zum einen von dem Schreinermeister Tobias Prinzing mit der gleichnamigen Schreinerei Prinzing. Zum anderen mit Schreinermeister Franz Rettenmeier von „FR-kreativ“ aus Gablingen und dem Unternehmen „Acara Silva“. Im Store werden nicht nur exklusive Möbelstücke zum Anschauen und Ausprobieren ausgestellt, wie etwa eine Relax Schaukelliege oder eine Tischplatte, die aus einem Stück geschnitten wurde. Vor allem der persönliche Kontakt zu den Menschen ist den drei Handwerkern besonders wichtig. „Anfragen bekommen wir meist per E-Mail, was eher unpersönlich ist“, erklärt Schreinermeister Tobias Prinzing. „Im Pop-Up-Store wollen wir unmittelbar mit den Menschen ins Gespräch kommen und sie über das Angebot und unsere Arbeit informieren.“

Exklusive und variable Möbelstücke

„FR-kreativ“ wird darüber hinaus den Kinderschreibtisch Momos ausstellen, der in verschiedenen Formen – als Schreibtisch, Spielhöhle oder auch als Couch – genutzt werden kann. Das Unternehmen Acara Silva ergänzt das Angebot durch ökologische Möbel aus Massivholz. Weitere Mustermöbel wird es nicht geben: „Wir fertigen bewusst nicht in Massenproduktion“, sagt Prinzing zum Angebot im Pop-Up-Store. Start ist am Samstag, den 2. April um 10 Uhr. Den gesamten April ist der Pop-Up-Store von Dienstag bis Donnerstag, von 12 bis 18 Uhr sowie Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr, geöffnet.

Adresse: Annastraße 16, 86150 Augsburg

Logo