Virtuelle Rundgänge gegen den Corona-Blues

Ein weiterer Lockdown blieb uns nicht erspart und so manchen fällt langsam die Decke auf den Kopf. Virtuelle Rundgänge durch das Augsburger Kulturerbe mittels 3D-Modelle sollen Abhilfe schaffen.

Virtuelle Rundgänge gegen den Corona-Blues

Nun wurde der Lockdown bis zum 31. Januar verlängert. Das heißt nicht nur, dass wir weiterhin zuhause bleiben und unsere Kontakte einschränken müssen, sondern auch, dass zahlreiche Veranstaltungen wegfallen. Doch es gibt auch andere Wege, Augsburg und seine Sehenswürdigkeiten zu erleben: Es wurden virtuelle Rundgänge zusammengestellt, die die Umgebung zeigen sollen. Dabei kann selbstständig navigiert werden.

Wassertürme und Wasserwerk in 3D

Zu dem UNESCO-Weltkulturerbe gehören die Wassertürme und das Wasserwerk am Hochablass. Dementsprechend gab es auch immer zahlreiche Besucher. In Zeiten von Corona ist eine solche Menschenmenge undenkbar, weswegen die Türen geschlossen bleiben. Dank der modernen Technologie können die Denkmäler aber dennoch besichtigt werden. Die Stadt Augsburg hat zusammen mit Kornelius Götz vom Büro für Restaurierungsberatung an einem 3D-Modell für die Wassertürme gearbeitet. Die swa wiederum bietet auf ihrer Website einen virtuellen Rundgang durch das Wasserwerk an.

Von zu Hause aus die Stadt erleben

Dazu wird ein virtueller Rundgang durch die Augsburger Stadt angeboten. Es können Gebäude, wie beispielsweise das Rathaus, besichtigt werden, genauso wie die Außenbereiche. Eine Alternative ist, das Ganze aus der Luft zu betrachten – eine 360 Grad Drohnenaufnahme macht es möglich. Das Besondere: Es gibt keine Öffnungszeiten oder sonstige Zeitbeschränkungen. Alle Modelle können rund um die Uhr abgerufen werden.

Wie funktioniert es?

Die Bedienung wurde recht einfach gehalten, damit es für jedermann verständlich ist. Ruft einfach die jeweilige Website auf und taucht direkt ein. Per Mausklick könnt ihr auf eigene Faust navigieren. Mit den Symbolen in der unteren Leiste, kann alles vergrößert oder verkleinert werden. Oft gibt es auch zusätzliche Features, die die Tour noch interaktiver gestalten. Probiert es einfach mal aus, schließlich ist es kostenlos.

Logo