Neue Lern-App für Zugewanderte: Lunes hilft in der Ausbildung

Der Augsburger Verein Tür an Tür entwickelt nach „Integreat“ die nächste Integrations-App: Mit „Lunes“ können Neuzugewanderte kostenlos Vokabeln für ihren Berufseinstieg lernen.

Neue Lern-App für Zugewanderte: Lunes hilft in der Ausbildung

Der Augsburger Integrationsverein „Tür an Tür“ hat bereits die App „Integreat“ für Geflüchtete in Deutschland entwickelt. Jetzt geht er den nächsten Schritt in der Digitalisierung der Integrationsarbeit. Mithilfe der Lern-App „Lunes“ können Geflüchtete und Neuzugewanderte Fachvokabeln für 30 verschiedene Ausbildungsberufe lernen. Insgesamt verfügt die App über einen Wortschatz von über 1.500 Vokabeln. Bis Jahresende sollen Fachwörter der wichtigsten 100 Ausbildungsberufe mithilfe von Lunes erlernbar sein. Der Kreis Olpe erprobt den Einsatz von Lunes bereits im größeren Stil. Auch die Altenhilfe der Stadt Augsburg und die Malteser Werke gehören zu den frühen Förderern. Eine Gruppe Ehrenamtlicher startete die Entwicklung der Tür an Tür-App Ende 2020.

Lernmaterial für Auszubildende

Zwischen ein und eineinhalb Millionen Menschen wandern laut dem statistischen Bundesamt jährlich nach Deutschland ein. Allein bis Mai 2022 sind hierzulande 600.000 ukrainische Geflüchtete registriert worden. Die Lern-App Lunes vereinfacht die Integration in den Arbeitsmarkt für diese Menschen. Für Auszubildende und ausländische Fachkräfte stellen Fachwörter eine der größten Herausforderungen in Schule und Betrieb dar. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen haben kaum Kapazitäten, um eigenes Lernmaterial zur Verfügung zu stellen. Mit der Lunes-App können Auszubildende anhand von Bildern die Aussprache und Schreibweise von Fachvokabeln trainieren und werden so besser auf den Berufsalltag vorbereitet. “Wir wollen nicht nur Unternehmen in Deutschland bei der Fachkräftesicherung unterstützen, sondern auch die Abbruchquoten von Menschen mit Deutsch als Zweitsprache in Ausbildungsverhältnissen reduzieren”, so Daniel Kehne, Projektleiter von Lunes und Teil der Geschäftsführung der „Tür an Tür - Digitalfabrik“.

Kostenlos zum Download und offen für alle

Die Lunes-App ist kostenlos und ohne Registrierung direkt nach dem Herunterladen nutzbar. Für Schulen und Ausbildungsbetriebe gibt es zusätzlich die Möglichkeit, individuelle Vokabellisten zu pflegen. Die gesamte Entwicklung von Lunes findet quelloffen (Open Source) statt. Die App folgt dem Konzept der 2015 von Tür an Tür entwickelten Informations-App Integreat, die in und zunächst nur für Augsburg entwickelt wurde. Mittlerweile wird sie in über 80 Städten und Landkreisen bundesweit eingesetzt.

Ehrenamtliches Projekt

Die Entwicklung der App startete Ende 2020 von einer Gruppe Ehrenamtlicher. Mittlerweile wird sie von Entwickler:innen und Expert:innen aus unterschiedlichen Bereichen umgesetzt und gepflegt. Auch hier ist der Großteil ehrenamtlich unterwegs, erhält teilweise allerdings hauptamtliche Unterstützung. Das Lunes-Team kann Hilfe immer gut gebrauchen. Deswegen könnt ihr ehrenamtlich im Bereich Softwareentwicklung oder Projektmanagement eure Hilfe anbieten. Weitere Informationen findet ihr auf der Lunes-Website.

Logo