5 Möglichkeiten, sich in Augsburg mit anderen zu connecten

Ihr seid neu in der Stadt oder wollt euren Freundeskreis in Augsburg erweitern? Wir haben für euch ein paar gute Tipps, wie ihr ganz schnell neue und nette Leute kennenlernen könnt.

5 Möglichkeiten, sich in Augsburg mit anderen zu connecten

Während der Pandemie haben wir alle lernen müssen auch mit weniger sozialen Kontakten zurechtzukommen. Aber jetzt ist schon eine Weile wieder grünes Licht: Wir können wieder Leute treffen – auch viele gleichzeitig, uns in Sportgruppen einbringen oder gemeinsam Essen gehen.

Doch wo die Leute kennenlernen, mit denen wir uns treffen können? Genau dafür haben wir ein paar gute Tipps für euch.

Facebook-Gruppen beitreten

Besonders wenn ihr neu in Augsburg seid, ist es das einfachste erst einmal ein paar lokalen Facebook-Gruppen beizutreten. Und ja, auch wenn Facebook mehr und mehr „out“ wird, für diesen Zweck funktioniert das soziale Netzwerk noch ausgezeichnet.

Neu in Augsburg

Die größte Facebook-Gruppe zum Knüpfen neuer Bekanntschaften für Zugezogene ist wohl die Gruppe „Neu in Augsburg - Das Original“. Hier sind mittlerweile über 11.000 Mitglieder vernetzt. Die Gruppe (beziehungsweise natürlich nur ein Teil davon) trifft sich regelmäßig zu gemeinsamen Unternehmungen. Es gibt ein Mittwochs-Essen, ein monatliches gemeinsames Frühstücken, Spieleabende, einen Stammtisch und vieles mehr. Jeder Neuzugang ist natürlich immer herzlich willkommen.

Mädels in Augsburg

Für Mädels gibt es darüber hinaus die Gruppe „Mädels in Augsburg“. Sie zählt über 2.000 Mitglieder. Hier könnt ihr neue Bekanntschaften schließen oder euch Tipps und Ratschläge rund um Augsburg abholen.

Für Studis: Facebook-Gruppen zum Fachbereich

Wenn ihr in Augsburg studiert, könnt ihr Gleichgesinnte direkt über die Facebook-Gruppen eures Studiengangs finden. Manche Studiengänge haben sogar pro Semester eine eigene Gruppe. Hier könnt ihr euch austauschen, Fragen stellen, euch vernetzen und verabreden.

Connect per App

Ergänzend oder alternativ zur Facebook-Gruppe könnt ihr auch die App „Bumble“ zum Freuend finden benutzen. Damit haben wir selbst gute Erfahrungen gemacht und können mit Sicherheit sagen: Nein, hier lernt man nicht nur „weirde“ Menschen kennen. Probiert es einfach mal aus.

Tipp: Als Arbeitende könnt ihr hier über „Bumble Business“ sogar geschäftliche Beziehungen knüpfen.

Quatschen und gemeinsam Musizieren

Wenn ihr Lust habt, die interkulturelle Musikszene Augsburgs kennenzulernen, solltet ihr unbedingt im „Neruda“ vorbeischauen.

Das Kulturcafé gilt als Treffpunkt der kreativen und musikalischen Szene Augsburgs. Jeden Abend könnt ihr hier nette Leute treffen und gemeinsam Jammen. Viele Instrumente sind bereits vor Ort. Natürlich könnt ihr auch euer eigenes mitbringen. Auch ein Klavier steht im Café. Außerdem finden hier regelmäßig tolle Konzerte gegen Spende statt.

Adresse: Alte Gasse 7, 86152 Augsburg

Offene Trainings besuchen

Ihr seid eher so der sportliche Typ? Dann guckt euch doch nach offenen Trainings in Augsburg um. Bei vielen Vereinen könnt ihr auch spontan ins Training reinschnuppern und einfach mal dabei sein. Wir haben das beispielsweise beim Dartverein des DJK Lechhausen gemacht. Hier trefft ihr auf eine nette Gemeinschaft, die euch sicher mit offenen Armen empfängt. Auch der American Football Club Augsburg veranstaltet offene Trainings, zu denen alle Willkommen sind, die den Sport ausprobieren wollen.

Und wie lange wohnst du schon hier?

Ein guter Ort, um neue Leute kennenzulernen ist auch eure Nachbarschaft. Denn ihr habt schon eine große Gemeinsamkeit: Ihr wohnt im selben Viertel. Ihr werdet euch häufig sehen und so fällt es bestimmt auch den schüchternen unter euch bestimmt irgendwann leichter, nach dem obligatorischen „Hi“ noch etwas nachzuschieben. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich eine Freundschaft daraus. Übrigens: Wer seine Nachbarschaft kennt und sich gut mit ihr versteht, fühlt sich gleich viel wohler in seiner Wohnung.

Logo