Wie man in Augsburg auf einfache Art Gutes tun kann

Engagierte Menschen, die die Welt ein Stück besser machen wollen, werden immer gesucht. Auch in Augsburg sind helfende Hände zu jeder Zeit gefragt.

Wie man in Augsburg auf einfache Art Gutes tun kann

Wer nicht gleich zur Freiwilligen Feuerwehr oder der Flüchtlingshilfe gehen will, aber trotzdem helfen möchte, hat in unserer schönen Stadt genug Möglichkeiten, unkompliziert und flexibel Gutes zu tun.

Aktiv Mitgestalten beim Grandhotel Cosmopolis

Das Grandhotel Cosmopolis beschreibt sich selbst als ein gesellschaftliches Gesamtkunstwerk im Augsburger Domviertel, das Akzente für ein friedliches Zusammenleben in der modernen Stadtgesellschaft setzt. Es ist eine einzigartige Kombination aus einem Asylhotel für Geflüchtete, einem normal buchbaren Hotel für Reisende, Künstler oder Wohnungssuchende, einem Atelier/einer Galerie und dem Gastro/Kultur-Bereich (Gaststätte, Café). Damit dieses besondere Projekt funktionieren kann, ist das Grandhotel immer auf tatkräftige, ehrenamtliche Hilfe angewiesen. Interessierte brauchen nur eine Mail schreiben oder am besten gleich vorbeizuschauen und dann wird zusammen überlegt, wo ihr euch am effektivsten mit einbringen könnt. Folgende Bereiche stehen zur Auswahl: Hotelteam, Gastro, Veranstaltungen und Kennenlernen. Eine längerfristige Zusammenarbeit ist natürlich gerne gesehen, aber wenn ihr z.B. in euren (Semester-)Ferien helfen und gleichzeitig dazulernen wollt, seid ihr beim Grandhotel genau richtig.

Genaue Beschreibungen zu den einzelnen Aufgabenfeldern und die jeweiligen Mailadressen gibt es hier.

Leben retten durch Blut-Spenden

Eine komplett andere Art der Unterstützung, die ihr wählen könnt, ist das Blutspenden. Die Krankenhäuser sind voll mit Menschen, die entweder selbst nicht genug Blut neu bilden können oder viel Blut verloren haben (durch einen Unfall, aufgrund schwerer Erkrankungen oder bei großen Operationen). Eine Vollblutspende kann in diesen Fällen Leben retten! Wenn ihr also über 18 seid, mindestens 50 Kilo wiegt und gesund seid, könnt ihr am Klinikum Augsburg mit wenig Aufwand für euch einer Menge Patienten weiterhelfen. Denn das Klinikum liefert neben ihrem Eigenbedarf auch einen Teil der Spenden an andere Kliniken und onkologische Praxen. Momentan werden aber auch Thrombozythen (also Blutplättchen)-Spender gesucht. Der Vorteil hierbei: Da bei der Entnahme wirklich nur die Blutplättchen herausgefiltert werden und das restliche Blut wieder zurückgeführt wird, kann nach zwei Wochen bereits erneut gespendet werden. Egal, für was ihr euch auch entscheidet - euer Beitrag kann viel bewirken!

Alle Infos zu den unterschiedlichen Spende-Verfahren und der Anmeldung findet ihr hier.

Mit Hund und Katze Zeit verbringen für den Tierschutzverein

Nicht nur die Augsburger Bürger, sondern auch die tierischen Bewohner unserer Stadt brauchen unsere Hilfe. Der Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V. sucht immer Freiwillige, die sich für das Wohl der Vierbeiner einsetzen wollen. Dabei muss man nicht einmal Erfahrung mit Tieren haben und lediglich über 18 Jahren alt sein, um mitzuhelfen. Die passende Rolle für euch überlegt ihr dann zusammen: In der Tierpflege, der Öffentlichkeitsarbeit, im kreativen Bereich, als Kochkünstler oder in der Beratung. Momentan werden beispielsweise vorübergehende Pflegeplätze für alte, chronisch kranke Katzen oder -Welpen gesucht. Wenn ihr also überwiegend zu Hause sein könnt, mobil seid und Erfahrung in der Katzenhaltung habt, würde sich der Tierschutzverein sehr über euren Anruf oder eine Mail freuen. Weniger aufwändig, aber genauso wichtig ist das Gassi-Gehen mit den Hunden, die Tag für Tag auf ein neues Zuhause warten. Ein gemütlicher Spaziergang verbessert die Lebensqualität der lieben Vierbeiner ungemein und macht sie vermittlungsfähiger. Die Hauptsache ist aber natürlich: Ihr habt ein paar schöne gemeinsame Stunden!

Hier findet ihr die aktuellen Ausschreibungen.

Augsburg mit einem Lächeln schöner machen

Unser letzter Tipp ist sowohl zeitlich als auch örtlich unabhängig und kann von jedem ausgeführt werden: Werdet doch einfach Lächel-Botschafter! Wie das funktioniert? Die Aktion „Augsburg Lächelt“ ruft dazu auf, Augsburg zur freundlichsten Stadt Deutschlands zu machen, indem man die Mundwinkel hochzieht und seine Mitmenschen mal wieder anlächelt – Ganz einfach! Probiert es doch einfach mal überall dort aus, wo ihr Menschen begegnet: am Frühstückstisch, am Bahnhof, der Bushalte-Stelle, im Zug, im Bus, bei der Arbeit, in der Schule, beim Einkaufen, beim Bummeln, beim Sport oder Spazierengehen. Das Tolle: Ihr habt nichts zu verlieren und sogar wissenschaftlich bewiesene Vorteile! Wer lächelt, verbessert seine Gesundheit, erhöht seine geistige Leistungsfähigkeit und ist beliebter und steigert seinen sozialen Erfolg. Und seien wir doch mal ehrlich: Jeder wünscht sich doch insgeheim, öfters angelächelt zu werden. Deshalb: Fangt bei euch selbst an und macht den Tag eurer Mitmenschen mit wenig Aufwand ein kleines bisschen besser.

Mehr zur Aktion könnt ihr hier nachlesen.

Da geht noch mehr!

Selbstverständlich war das nur eine kleine, buntgemischte Auswahl an Möglichkeiten, wie ihr auf einfache Art in Augsburg Gutes tun könnt. Wenn nicht das passende für euch dabei war oder ihr euch auch langfristig und mit mehr Verantwortung engagieren wollt, schaut doch mal bei den folgenden Plattformen vorbei:

Ehrenamtsbörse des Stadtjugendrings Büro für Bürgerliches Engagement Freiwilligen Zentrum Augsburg

Logo