Kaffee im Mehrwegbecher: RECUP kommt nach Augsburg

Heute ist es endlich soweit: Der Anfang vom Ende des Kaffees im Einwegbecher in der Stadt beginnt. Denn ab heute startet in Augsburg das Mehrwegbecher-System RECUP.

Kaffee im Mehrwegbecher: RECUP kommt nach Augsburg

Es ist nicht zu bestreiten: Wir Deutschen lieben unseren Kaffee. Und das sogar so sehr, dass mittlerweile fast niemand (mich eingeschlossen) mehr auf einen guten Coffee-to-go zwischendurch verzichten will. Der gewaltige Verbrauch dieser Einwegbecher sorgt in Deutschland und auch in Augsburg schon lange für Diskussionen – kein Wunder, denn die Mülleimer in den Städten werden täglich mit unnötigen Plastikmüll überfüllt. Nach einem ersten Änderungsversuch durch „Bring Your Own Cup“, bei dem der Kaffee ganz einfach in eine mitgebrachte Tasse gefüllt wird, geht Augsburg ab heute einen Schritt weiter: Mit der Einführung von RECUP soll unser Coffee-to-go Geschäft nun revolutioniert werden.

![cb889178-c354-4d1d-a5e4-b57aa28308fa]

Was ist RECUP?

RECUP ist kurz gesagt eine nachhaltige Alternative zum Einwegbecher. Gegen 1€ Pfand bekommt man seinen Coffee-to-go im Mehrwegbecher. Welche Partner-Cafés mitmachen, kann man ganz einfach mit der RECUP-App checken. Ist der Kaffee ausgetrunken, gibt man den Becher ganz einfach (ungewaschen) in einem teilnehmenden Geschäft wieder ab – egal in welchem! Dann bekommt man entweder den Euro zurück, oder gleich die nächste Ration Kaffee. Easy! Ab sofort kann man also ganz unbesorgt seinen Coffee-to-go genießen, ohne dabei unnötigen Müll zu produzieren.

Wie sehen die Becher aus?

Die Becher sind „Made in Germany“ und aus 100% recyclebarem Kunststoff. Wie RECUP auf ihrer Website verspricht, soll das Material den Becher nicht nur leicht und bruchsicher machen, sondern auch geschmacksneutral sein. Das Aroma des Lieblingskaffees bleibt also so lecker wie immer. Yay! Bisher gibt es den Becher in zwei Größen: 0,3l und 0,4l. Ein Becher in 0,2l ist jedoch bereits in Planung. Alle Informationen zu Bechern und Material findet ihr hier. Ein kleiner Pluspunkt für alle Detailverliebten ist auf jeden Fall die süß gestaltete Augsburger „Skyline“ als Aufdruck auf den Bechern!

![53246d1d-d531-4d4e-8848-fe4c44e09290]

Wer nimmt teil?

In Augsburg startet RECUP heute mit 15 Partner-Cafés. Insgesamt sollen aber rund 50 Gastronomiebetriebe und Bäckereien werden, an denen es Kaffee im RECUP-Becher gibt. Folgende Läden machen bisher mit:

  • Basic Bio-Supermarkt
  • Bricks Café | Bar Augsburg
  • dreizehn
  • Café Goldener Erker
  • Café Himmelgrün
  • Kulperhütte
  • Nunó im Textilmuseum
  • Platzhirsch-Friedberg
  • Bäckerei Konditorei Rager
  • Konditorei & Café Schenk
  • Biobäckerei Schubert
  • VinCAFÉ
  • Bäckerei & Konditorei Wolf
  • Schwarze Kiste
  • Heyzel Coffee

Übrigens: Noch im März will das Studentenwerk auch an der Uni und Hochschule ein eigenes Pfandbecher-System einführen. Wir sind gespannt!

Logo