24 Stunden in Augsburg: Diese Orte müsst ihr gesehen haben

Wer nur 24 Stunden Zeit hat Augsburg zu besichtigen, findet hier den passenden Guide. Eine Mischung aus Klassikern und dem Augsburger Lebensstil.

24 Stunden in Augsburg: Diese Orte müsst ihr gesehen haben

Ihr seid nur für 24 Stunden in Augsburg? Wir zeigen euch wie ihr sie perfekt füllen könnt.

Sich für den Tag stärken

Zunächst solltet ihr euch natürlich stärken, damit ihr euer Programm in den nächsten 24 Stunden durchziehen könnt. Dafür gibt es viele tolle Locations in Augsburg. Probiert doch ein Café unserer letzten Abstimmung aus.

Durch die Gassen der Altstadt schlendern

Augsburgs Altstadt ist einfach wunderschön. Die viele kleinen Gässchen und Kanäle erinnern an Venedig und man fühlt sich wie im Urlaub. Ihr müsst also unbedingt einen Spaziergang machen und die Gassen entlang schlendern. Die sogenannten „Lechkanäle“ ziehen sich durch die komplette Altstadt, wo sie immer wieder an die Oberfläche kommen. Wusstet ihr, dass sich durch das Stadtgebiet insgesamt 29 Lechkanäle mit einer Gesamtlänge von 77 Kilometern ziehen? Der südlichste Punkt ist dabei der Eiskanal und der nördlichste Punkt das Untere Brunnenwerk. Es gibt also viel zu entdecken. Ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch die Altstadt ist zum Beispiel der „Rotes Tor Park“. Seid ihr einmal in den Gässchen angekommen, könnt ihr euch bei „Ertls Bittersüß“ auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen niederlassen.

Das Herz der Fuggerstadt

Ein Must-See ist definitiv das Rathaus und der Perlachturm. Ihr könnt den goldenen Saal im Rathaus besichtigen, der seinem Namen definitiv gerecht wird. Der originale goldene Saal wurde zwar während des Zweiten Weltkrieges zerstört, wurde allerdings historisch korrekt wieder hergestellt - ein Besuch lohnt sich also trotzdem. Bei gutem Wetter tummeln sich die Leute gerne auf dem Rathausplatz direkt vor dem Rathaus, trinken, essen und quatschen mit ihren Freunden. Macht doch auch ein kleines Päuschen, bevor es weiter geht.

Adresse: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg

Wenn wir schon bei Fuggerstadt sind …

Augsburg wird oft als Fuggerstadt bezeichnet. Der Grund ist, dass hier die Fugger ansässig waren, die die Stadt sehr geprägt haben. Unter anderem mit der „Fuggerei“ im Herzen der Stadt. Die Wohnsiedlung wurde vor genau 500 Jahren von Jakob Fugger gestiftet und ist damit die älteste Sozialsiedlung der Welt. Nur Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, werden hier aufgenommen. Die Kaltmiete beträgt 88 Cent für ein Jahr. Das ist der heutige Wert eines Rheinischen Gulden, denn so viel hat es damals schon gekostet. Dafür müssen die AnwohnerInnen täglich ein Vaterunser, ein Glaubensbekenntnis und ein Ave Maria für den Stifter beten. Besonders lohnt sich ein Besuch, weil die Fuggerei auch optisch ein wahrer Hingucker ist.

Adresse: Jakoberstraße 26, 86152 Augsburg

Mittagessen mit vielfältiger Auswahl

Nach dem ganzen Schlendern und Besichtigen könnt ihr bestimmt eine kleine Mittagspause gebrauchen. Zum Mittagessen eignet sich wunderbar der „Stadtmarkt“, denn hier habt ihr viel Auswahl und jeder findet etwas nach seinem Geschmack. In der Viktualienhalle, sowie in der Fleischhalle gibt es viele leckere Essenstände, bei denen ihr euch etwas mitnehmen, aber natürlich auch hinsetzen könnt. Von griechisch, über bayrisch und türkisch gibt es viel Kulinarisches zu entdecken.

Adresse: Fuggerstraße 12a, 86150 Augsburg

Natur Pur

Am Nachmittag ist eine wunderschöne Location in Augsburg der Hochablass. Der Hochablass ist eine Stauwehr im Lech südlich von Augsburg und zweigt den Hauptstadtbach ab, der von hier in die Augsburger Altstadt geleitet wird. Dieser fließt von dort aus zusammen mit dem Wasser des Lochbachs in die vielen Kanäle das Lechviertel. Ihr könnt einen Spaziergang durch den Siebentischwald bis zum Hochablass machen und dann mit einem Getränk oder Snack bei der „schwarzen Kiste“ den Blick auf tosenden Lech genießen. Seid ihr im Sommer in Augsburg, bietet es sich an direkt zum „Kuhsee“ weiterzugehen und sich eine Abkühlung zu holen.

Adresse: Oberländer Str. 106b, 86163 Augsburg

Den Abend ausklingen lassen

Den Abend könnt ihr in einer schönen Bar in Augsburg ausklingen lassen. Auch hier gibt es viel Auswahl. Schaut doch mal bei diesen Artikeln vorbei und lasst euch inspirieren, auf was ihr Lust habt.

Viele Studierende genießen den Abend auf der „Bismarckbrücke“. Von hier seht ihr perfekt den Sonnenuntergang und habt auch Blick auf den Augsburger „Maiskolben“, also den Hotelturm.

Adresse: Bismarckstraße 15-13, 86159 Augsburg

Das Nachtleben in Augsburg kann sich sehen lassen. Wenn ihr also Lust habt, die Nacht zum Tag zu machen schaut doch bei unserem Club Guide vorbei, da ist bestimmt was für euch dabei.

Und für den After Hour Snack ist auch gesorgt.

So schnell sind 24 Stunden um. Aber wir sind uns sicher, euch hat es so gut gefallen, ihr werdet Augsburg nochmal besuchen und die anderen schönen Orte unsere Lieblingsstadt kennen lernen.

Logo