Last Minute Geschenkidee: Der Augsburg City Gutschein

Eine Karte, zahlreiche Möglichkeiten. Der Augsburg City Gutschein unterstützt nicht nur euch bei der Geschenksuche, sondern auch die lokalen Geschäfte in der Stadt.

Last Minute Geschenkidee: Der Augsburg City Gutschein

Wer kennt es nicht? Weihnachten rückt näher, ein Geburtstag ist in naher Zukunft oder sei es auch nur die baldige Verabschiedung eines Kollegen. Fakt ist: ein Geschenk muss her und zwar schnell. Doch was? Oftmals fehlt unter dem Zeitdruck der passende Einfall und plötzlich ist einem selbst die beste Freundin fremd – denn was mag sie eigentlich? Der Augsburg City Gutschein bietet hier eine gute Alternative, denn unter den 130 teilnehmenden Geschäften sollte auf jeden Fall etwas dabei sein.

Vom analogen zum digitalen Gutschein

Den Gutschein gibt es bereits seit 2015, doch seitdem wurde er schrittweise digitalisiert. Während er anfangs nur bei wenigen Ausgabestellen zu kaufen war, ist er seit Oktober 2021 auch in einem Online-Shop erhältlich. Nun hat Augsburg Marketing einen weiteren großen Schritt gemacht und den Gutschein endgültig digitalisiert. Ab sofort tritt anstelle des bisher analogen Papiergutscheins ein wiederaufladbarer Wertgutschein im praktischen Steckkartenformat. Damit wird das bereits teildigitalisierte System nun durch ein komplett digitales abgelöst, was nicht nur den Kunden, sondern auch Händler:innen und Gastronomen den Umgang erleichtern soll.

Unterstützung lokaler Unternehmen

„Jeder Euro bleibt in der Stadt und macht sie gleichzeitig ein bisschen schöner.”

Der Augsburg City Gutschein ist wie sein Vorgänger ein Wertgutschein, der bei über 130 Geschäften einlösbar ist. Er unterstützt vor allem den Augsburger Einzelhandel sowie Gastronomen und Gewerbetreibende. In den Augen des Augsburger Wirtschaftsreferenten Dr. Wolfgang Hübschle setzt der Gutschein ein wichtiges Zeichen: „Viele Augsburger:innen sowie Besuchende aus der Region sind sich der Probleme des Einzelhandels bewusst und wollen, dass ihr Geld sicher in den Handel oder die Gastronomie vor Ort geht. Aber sie wollen auch ein einfaches und zeitgemäßes System. Das ermöglicht der neue Augsburg City Gutschein.“ Die Anmeldung für Unternehmen ist kostenlos und auch der Erwerb zusätzlicher Geräte nicht erforderlich, da die Annahme des Gutscheins mit jedem handelsüblichen Handy, Tablet oder PC möglich ist. Lediglich bei Einlösung der Gutscheine fällt für die Geschäfte eine geringe Bearbeitungsgebühr an, die jedoch für Mitglieder des Fördervereins nicht gilt. Dieses Konzept ist deutschlandweit wahrscheinlich einzigartig.

Für viele eine Last-Minute Rettung

Erhältlich ist der Gutschein entweder ganz bequem online oder vor Ort bei Augsburg Marketing, Bücher Pustet sowie der Bürgerinformation. Stadtsparkassen-Kunden haben zudem die Möglichkeit ihn in den Filialen am Rathausplatz und in der Halderstraße zu erwerben. Ihr seid spät dran und braucht noch ein schnelles Last-Minute-Geschenk? Kein Problem, denn den Gutschein könnt ihr auch als personalisiertes PDF herunterladen. Als Betrag könnt ihr dabei Cent-genaue Beträge überweisen. Außerdem erfüllt der Augsburg City Gutschein die Kriterien des steuerfreien Sachbezugs, der den Arbeitgebenden erlaubt seinen Angestellten im Monat eine abgabenfreie Zuwendung von bis zu 50 Euro zukommen zu lassen. Wer seinen Arbeitnehmenden also einen kleinen Gefallen tun möchte, kann dafür unbedenklich auf den City Gutschein zurückgreifen.

Augsburgs Geschäfte unsicher machen

Ihr habt einen Gutschein geschenkt bekommen und fragt euch, wo ihr ihn jetzt einlösen sollt? Zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Unternehmen sind Teil des Projektes. Ihr erkennt sie entweder an einem kleinen Sticker auf der Tür, doch wenn ihr keine Lust zu Suchen habt, findet ihr auch eine genaue, in Rubriken gegliederte Übersicht auf der Website. Mit dabei sind unter anderem das Staatstheater, Peek & Cloppenburg, das Café Himmelgrün und vieles mehr. Freizeitaktivitäten, Shoppen oder Essen – ihr habt die freie Wahl. Das merkt auch Ekkehard Schmölz, Leiter Stadtmarketing, an: „Es ist ein Gutschein, den die Oma dem Enkel, aber auch der Enkel der Oma schenken kann.“

Mit Gutschein statt Portemonnaie

Der Gutschein kann als reguläres Zahlungsmittel eingesetzt und in beliebigen Teilbeträgen eingelöst werden. Er kann also beispielsweise auch stückchenhaft in verschiedenen Geschäften eingelöst werden. Um das Restguthaben auf euerer Karte zu erfahren, könnt ihr entweder mit eurem Handy den QR-Code scannen oder auf der Website den Gutscheincode und den dazugehörigen PIN eingeben. Sollte die Karte einmal aufgebraucht sein, könnt ihr sie jederzeit wieder neu aufladen und euer Shopping-Glück genießen.

Logo