ARTram Augsburg: Öffis fahren und Ausstellung genießen

Die Abschlussarbeiten der rund 60 AbsolventInnen der Hochschule Augsburg fahren durch die Stadt – und das wortwörtlich. Neben der Werkschau werden die Busse und Straßenbahnen Augsburgs damit geschmückt.

ARTram Augsburg: Öffis fahren und Ausstellung genießen

Neben der alljährlichen Werkschau der Fakultät für Gestaltung, die diesen Freitag, den 23. Juli, und Samstag, den 24. Juli, stattfindet gibt es eine rollende Ausstellung: In der sogenannten ARTram werden die Abschlussarbeiten der Design-Studierenden der Hochschule Augsburg präsentiert.

Werkschau auf Rädern

Ab nächste Woche Montag, den 26. Juli, sollen die selbstentworfenen Plakate im Öffentlichen Nahverkehr zu sehen sein. Die Abschlussarbeiten gehören den 60 AbsolventInnen der Bachelorstudiengänge Kommunikationsdesign und Interaktive Medien sowie der Masterstudiengänge Transformation Design und Interaktive Mediensysteme. Der Kreativität wurde dabei freien Lauf gelassen. Die Themen der Arbeiten erstrecken sich über Fotografie und Video, bis hin zu eigenen Apps.

„Wir gehen auf aktuelle Probleme ein und wollen sie gestalterisch lösen.“ – Helena Yannakopoulos

Nachhaltig Probleme zu lösen und zum Nachdenken anzuregen, steht dabei im Vordergrund. „Ich habe ein nachhaltiges Modelabel gegründet, das gleichzeitig politische Botschaften vermittelt“, beschreibt Studentin Lisa Klimesch ihr Projekt. Auf den T-Shirts macht ein Aufdruck auf die Notwendigkeit von Organspenden aufmerksam. Studentin Helena Yannakopoulos betont: „Als DesignerInnen wollen wir vor allem Problemlöser sein.“ Das spiegle sich auch in ihren Abschlussarbeiten wider.

Teil des Projekts war es, Sponsoren und PartnerInnen für die Ausstellung zu finden. „Als Studierende haben wir automatisch eine Verbindung zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln“, sagt Studentin Hannah Murr. „Die meisten von uns kommen mit Bus und Tram zu den Vorlesungen.“ Deshalb freue es sie, dass ihre Arbeiten im Rahmen der ARTram ausgestellt werden.

Werkschau online und vor Ort

Dieses Jahr dürfen alle Interessierten entweder online an der Werkschau teilnehmen oder vor Ort bei der Hochschule Augsburg vorbeischauen. Am Freitag, den 23. Juli, gibt es einen Livestream unter dem Motto „Werkschau? Werkshow!“. „Werkschau vor Ort? Aber hallo!“ heißt es am Samstag, den 24. Juli, bei der Ausstellung am Campus. Der Eintritt ist frei.

Normalerweise findet zu der Ausstellung noch ein großes Abschlussfest statt. Wegen der Corona-Pandemie könne diese Veranstaltung nicht umgesetzt werden, erklärt Professor Michael Stoll. „Umso schöner ist es für die Studierenden, dass gemeinsam mit unserem regionalen Partner, den Stadtwerken Augsburg, ihre Werke präsentiert werden“, sagt er.

Livestream

Wann? Am Freitag, den 23. Juli, um 14.30 Uhr

Wo? Online (Link zur Teilnahme auf der Website)

Ausstellung

Wann? Am Samstag, den 24. Juli, von 11 bis 15 Uhr

Wo? Friedbergerstraße 4, 86161 Augsburg

Logo