Ausflüge, pendeln und Co: So lässt sich das 9-Euro-Ticket im AVV nutzen

Das 9-Euro-Ticket wird vor allem für längere Zugreisen innerhalb von Deutschland genutzt. Allerdings lohnt sich der Kauf bereits, wenn ihr lediglich im Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) unterwegs seid.

Ausflüge, pendeln und Co: So lässt sich das 9-Euro-Ticket im AVV nutzen

Seit Anfang Juni ist das 9-Euro-Ticket bundesweit für den Nah- und Regionalverkehr verfügbar. Von da an füllten sich die Bahnhöfe und Züge in ganz Deutschland. Die Reiselust ist groß, schließlich waren Pfingstferien und der Sommer hat gerade erst begonnen. Allerdingt lohnt sich ein Kauf des Tickets bereits, wenn ihr regelmäßig mit dem Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) unterwegs seid oder es sein möchtet.

Zum Pendeln

Mit dem vergünstigten Ticket könnt ihr einen ganzen Monat für neun Euro zur Arbeit fahren – egal ob in die Innenstadt oder beispielsweise nach Inningen. Wenn ihr normalerweise lauft oder mit dem Fahrrad fahrt, könnt ihr bis Ende August auf Tram, Bus oder Zug umsteigen. Ihr seid flexibel, weil euch theoretisch immer die Möglichkeit offensteht, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Das 9-Euro-Ticket gilt je einen Monat und muss zum Monatsanfang nachgekauft werden.

Ausflüge in der Umgebung

Falls ihr das 9-Euro-Ticket weder zum Pendeln noch für den diesjährigen Sommerurlaub verwenden könnt, solltet ihr euch überlegen, damit einen kleinen Ausflug zu machen. In Augsburg und Umgebung gibt es einige Ziele, die ihr entweder allein, mit guten FreundInnen oder mit der Familie anpeilen könnt.

Auf den Berg

Ihr wollt einen Ausflug in direkter Nähe unternehmen, der euch nicht den ganzen Tag kostet? Dann auf zum Müllberg. Zugegeben hört sich das nicht nach einem schönen Ziel an, allerdings täuscht das. Die ehemalige Mülldeponie im Stadtbezirk Augsburg-Firnhaberau und Gersthofen wurde mittlerweile zum Naherholungsgebiet erklärt. Schön angelegte Wanderwege führen hinauf zum höchsten Punkt. Oben angekommen, habt ihr eine Aussicht auf ganz Augsburg und die Region. Auf der großen Grünfläche könnt ihr euch entspannen und beispielsweise picknicken. Ihr erreicht den Müllberg mit der Linie 22 und 23 Richtung Hammerschmiede und Firnhaberau. Zwischen April und Oktober ist er von 8 bis 20 Uhr zugänglich.

Zum Wasser

Bei den heißen Temperaturen zieht es uns vor allem ans Wasser. Mit dem 9-Euro-Ticket könnt ihr im AVV entweder einen See oder einen Fluss in der Region ansteuern. Ein Beispiel ist der Kuhsee in Augsburg-Hochzoll. Vom Königsplatz erreicht ihr ihn am besten über die Linie 6 Richtung Hochzoll Mitte. Von dort aus fahrt ihr mit der Linie 29 direkt zum Kuhsee. Etwas außerhalb findet ihr den Friedberger Baggersee, in dem ihr nicht nur schwimmen, sondern auch Wasserski fahren könnt. Dorthin kommt ihr vom Königsplatz mit der Linie 6. Aussteigen müsst ihr bei Friedberg West P+R. Alternativ eignen sich einige Stellen am Lech und an der Wertach rund um Augsburg, die ihr mit Bus und Tram innerhalb von wenigen Minuten erreicht.

In die Stadt

Das 9-Euro-Ticket lohnt sich bereits, wenn ihr öfter als zwei Mal das Einzelticket in Augsburg lösen müsst. Wenn ihr also öfter als einmal im Monat in die Innenstadt und wieder zurückfahrt, habt ihr, je nachdem wo ihr wohnt, das Ticket schon voll ausgenutzt. Mit dem 9-Euro-Ticket kommt ihr übrigens auch schnell in die Friedberger Innenstadt. Steigt dazu am besten beim Königsplatz in die Linie 6 nach Friedberg West P+R ein. Von dort aus nehmt in ihr die Linie 200 direkt in die Innenstadt. Alternativ nehmt ihr die Bayerische Regiobahn (BRB) und steigt beim Friedberger Bahnhof aus. Wenn ihr weiterfahrt, erreicht ihr den Bahnhof in Aichach. Vor Ort gibt es eine kleine, mittelalterliche Stadt mit einigen schönen Restaurants, Cafés, Eisdielen und Bars.

Logo